23.06.2016, 14:31 Uhr

Kerstin Weixelbaumer ist neue Wirtschaftsbund-Obfrau von Wallern

Der neue Vorstand: Karl Moser, Martina Hochhauser, Franz Kieslinger, Sandra Mittermayr, Kerstin Weixelbaumer, Patrick See, Franz Wolfsmaier, Thomas Zimmermann und Fritz Praher. (Foto: WB Wallern)

Unter dem Motto "WB Wallern verbindet" hat sich die neue Obfrau große Ziele gesetzt.

WALLERN (raa). Bei der Jahreshauptversammlung des Wirtschaftsbundes Wallern im Malznerhof wurde einstimmig der neue Vorstand gewählt. Die kommende Funktionsperiode mit Kerstin Weixelbaumer an der Spitze steht unter dem Motto: "Wirtschaftsbund Wallern verbindet". Kleine, mittlere und große Betriebe sollen verstärkt vernetzt werden und den Bürgern näher gebracht werden. "Wir wollen das Bewusstsein für unsere regionalen Betriebe stärken und aufzeigen, welche Unternehmen es in Wallern gibt", so die frisch gewählte Obfrau.
Mit 230 Unternehmen inklusive Einpersonenunternehmen stellt die Wirtschaft in der Gemeinde einen wichtigen Faktor dar. Allein die 98 Arbeitgeberbetriebe beschäftigen rund 2000 Menschen.
Neben den wertvollen Einnahmen für die Gemeinde durch die Kommunalsteuer werden von den Betrieben immer wieder Vereine oder Veranstaltungen durch Sponsorengelder oder Tombolapreise tatkräftig unterstützt. Ehrengast WB-Bezirksobmann Laurenz Pöttinger freut sich über eine Frau an der Spitze und erwähnt die 14.000 Beschäftigten im Bezirk Grieskirchen, sowie die äußerst niedrige Arbeitslosenrate, "bei welcher wir weit unter dem Bundesschnitt liegen". Bürgermeister Franz Kieslinger gratuliert und wünscht dem gesamten Team viel Erfolg für zukünftige Maßnahmen. Walter Arnreiter, Karl Moser und Walter Rosenauer wurde die Ehrenurkunde für ihre langjährige Mitgliedschaft beim Wirtschaftsbund überreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.