08.08.2016, 16:37 Uhr

KOMMENTAR: Die Schützen brauchen keine Amazonen

In früheren Jahrhunderten hatten die Tiroler Schützen eine militärische Funktion – es ging darum, die Heimat vor fremden Heeren zu schützen. Heute geht es bei den Schützen nicht mehr um die Sicherheit des Landes, sondern um die Traditionspflege. Zur Tradition gehört eben auch, dass dort nur Männer Waffen tragen dürfen. Bei den Schützen arbeiten schon jetzt zahlreiche Frauen mit, nicht nur als Marketenderinnen, sondern auch in der Organisation und bei der Durchführung von Festen und Veranstaltungen. Deswegen ist der Vorschlag, die Schützen sollten auch Frauen als waffentragende Mitglieder aufnehmen, unsinnig. Zu einem Traditionsverein geht man nicht, um die Traditionen zu verändern, sondern um sie zu bewahren. Das sehen nicht nur die Männer, sondern auch die Frauen so, die sich für das Schützenwesen engagieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.