30.03.2016, 11:59 Uhr

Osterfestival 2016 war ein großer Erfolg

Tanzperformance „Speak low if you speak love“. (Foto: Arturo Fuentes)
Am Ostersonntag ging das 28. OSTERFESTIVAL TIROL, das dieses Jahr unter dem Motto Liebe. stand, zu Ende. Es lud Künstler und Mitwirkende aus der ganzen Welt mit Musik, Tanz, Performance, Film und Gesprächen ein. Im Zentrum stand vor allem das Verständnis und Mitgefühl für den Menschen: das Andere kennen- und verstehen lernen.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass alle künstlerischen Experimente aufgegangen sind“, so Hannah Crepaz, künstlerische Leiterin des Festivals. Neben der exzellenten künstlerischen Qualität kann das Festival mit einer Gesamtauslastung von 87 Prozent und vielen ausverkauften Aufführungen auf eine sehr erfolgreiche Edition zurückblicken. In den 40 Veranstaltungen zwischen dem 
20. Februar und dem 27. März gab es viele Höhepunkte, darunter österreichische Erstaufführungen, Uraufführungen und eigens für das Festival erarbeitete Programme. „Ein wichtiger Schwerpunkt des diesjährigen Festivals waren die Produktionen mit Tiroler Musikern innerhalb der Aktion 15 Orte und dem Großprojekt Matthäus-Passion“, so Hannah Crepaz. Zu den Größen der Kunstwelt wie Anne Teresa De Keersmaeker, Wim Vandekeybus, Frieder Bernius, das Quatuor Diotima und John Tilbury gesellten sich junge, aufstrebende Ensembles wie La Camera delle Lacrime und die Tanzkompanie Chatha mit Aïcha M’Barek und Hafiz Dhaou.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.