23.05.2016, 18:29 Uhr

Rauch drang aus dem Kellerabteil

(Foto: Zoom-Tirol)

Die Feuerwehr aus Volders und Wattens musste mit 43 Mann ausrücken.

Am 18.05. kurz nach Mitternacht musste die Feuerwehr in Volders ausrücken: Im Kellerabteil einer Wohnanlage in Volders kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Ein sogenannter Liposack, also ein Behälter zum (eigentlich) sicheren Aufladen von Akkus, war geschmolzen. Die Feuerwehr musste mit Hilfe eines Entlüftungsgerätes den Keller- und das Erdgeschoss vom Rauch befreien. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehren Volders und Wattens waren mit insgesamt 43 Mann und 6 Fahrzeugen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.