16.04.2016, 10:39 Uhr

Zurück auf der Siegerstraße

Mit dem 4:1-Sieg gegen Telfs stellt sich endlich auch die Belohnung für 90 Minuten Feldüberlegenheit ein.

Nach zwei Dämpfern gegen Kematen und Wörgl gelang den Haller Löwen mit einem 4:1 Heimerfolg gegen den SV Telfs endlich wieder ein längst fälliger Sieg.

Dabei sah es in Hälfte Eins durchaus nach einer Fortsetzung der Pechserie aus, denn nach zwei vergebenen „Hundertern“ netzten die Gäste aus dem Oberland aus einer Halbchance heraus und völlig entgegen dem Spielverlauf zum Führungstreffer ein. Doch die Mannschaft von Trainer Akif Güclü zeigte Moral, fuhr weiter Angriff um Angriff und wurde mit dem Ausgleichstreffer durch Kamber Aksoy aus kurzer Distanz belohnt.

Tolle kämpferische Leistung

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Haller die klar tonangebende Mannschaft und schon nach vier Minuten drückte Florian Binder nach einem Gestochere im gegnerischen Strafraum den Ball über die Linie. In der Folge entwickelte sich ein schnelles, rassiges Spiel mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Doch als Flo Binder mit seinem zweiten Treffer aus einem schnellen Konter zum 3:1 einnetzte, war der Widerstand der Gäste gebrochen und das Eigentor in der Schlussminute nur noch ein Ausdruck der Verzweiflung. „In den letzten beiden Spielen haben wir trotz Feldüberlegenheit den Kürzeren gezogen, diesmal konnten wir unsere Leistung endlich wieder einmal in Tore ummünzen“, so das Resumee von Hall-Trainer Akif Güclü. Eine gelungene Revanche also für die Auswärtsniederlage im Vorjahr und möglicherweise der Auftakt zu einer Trendumkehr, stehen doch mit den Spielen gegen Jenbach und Völs zwei durchaus bewältigbare Aufgaben an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.