26.04.2016, 21:05 Uhr

SV Dellach: Doppelbelastung durch Derby und Nachtrag

Dellach/Gail-Kapitän Marcel Mandler kann wegen einer Sperre (5. gelbe Karte) seiner Mannschaft gegen Nußdorf nicht helfen. (Foto: SV Dellach/Gail)
Dellach: Sportplatz |

Marcel Mandler & Co wollen Boden gut machen. Freitag ist Nußdorf zu Gast, Sonntag Nötsch.

DELLACH/GAIL (Peter Tiefling). „Der Punkte gegen Radenthein (0:0) war mehr als verdient. Nun wollen wir mit vier Zählern nachlegen“, gibt sich Dellach-Trainer Philipp Dabringer sehr erfolgshungrig. Er ist sich aber auch der Schwierigkeit der Aufgabenstellung bewusst. Denn Freitag (18 Uhr) ist der zuletzt gegen Landskron (1:2) gestrauchelten Tabellenfünfte Nußdorfer zu Gast. Sonntag (16 Uhr) kommt Nötsch zum großen Gailtaler Derby. „Ob die Osttiroler oder die Untergailtaler als Gegner auf den Spielplan stehen, ist egal. Jeder ist für sich schwer zu bespielen. Trotzdem wollen wir die Doppelrunde mit mindestens vier Zählergewinnen finalisieren“, definiert Dabringer unmissverständlich die Marschroute beim Tabellenzehnten der Unterliga West.

Wunsch entsprochen
Aufgrund des erfolgreichen Herbstdurchganges (8. Rang/21 Punkte) konnte Sektionsleiter Marco Längle den persönlichen Wünschen einiger Spieler entgegenkommen. So durften Dejan Burgar (Klopein), Matthias Waltl (Lienz) den Verein wechseln und Stefan Steinwender, Ibrahim Kameraj eine Karrierepause einlegen. Für diese Abgänge, wurde mit Alexander Ertl (Maria Gail), David Schett (Tristach), sowie Matej Jagic (VSV) und Amir Licina (Bodensdorf) nachgerüstet. „Leider laboriert Jagic an einem Knorpelschaden im Kniegeleck. Er konnte noch keine Minute für uns spielen und Licina läuft seiner Form noch etwas hinterher“, hofft Dabringer auf baldige Besserung bei seinen Legionären.

Gelbe Gefahr
Nach der Personalrochade, hat sich Dabringer aktuell mit der "Gelbsucht" im seinem Team zu beschäftigen. Kapitän Marcel Mandler muß wegen der fünften gelben Karte gegen Nußdorf pausieren, Lukas Huber, David Schett, Armin Lulic, Gabriel Umfahrer, Janez Zavrl stehen bei der nächsten Gelbverwarnung. „Ich muß hingegen keinen gesperrten Spieler vorgeben, zudem gibt uns der 4:3 Sieg über Admira Villach Auftrieb", möchte Nötsch-Trainer Manuel Prettenthaler nun auch das Derby gewinnen.

ZUR SACHE

Die letzten drei Derbyergebnisse:
Nötsch gegen Dellach 5:1 (4:0)
Dellach gegen Nötsch 4:1 (1:1)
Nötsch gegen Dellach 3:2 (2:0)

Die letzten drei Nußdorfergebnisse:

Nußdorf gegen Dellach 0:3 (0:1)
Dellach gegen Nußdorf 1:2 (1:2)
Nußdorf gegen Dellach 3:1 (2:1)

Die besten Torschützen:

Peter Stojanovic (Nußdorf/11 Treffer)
Dominik Sporer (Nußdorf/10)
Mario Skina (Nötsch/9)
Lukas Huber (Dellach/7)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.