22.06.2016, 14:05 Uhr

Nußdorf soll ab 2019 Jugend-Partnergemeinde sein

Manuela Zischkin, Landesrat Karl Wilfing, Anna Keiblinger und Patric Pipp (Foto: VP Nußdorf)

Landesrat Wilfing unterstützt das Team der JVP rund um Jugendgemeinderat Patric Pipp

NUSSDORF (red). Ab 2019 soll die Marktgemeinde Nußdorf eine Jugend-Partnergemeinde sein, dass fordert die JVP Nußdorf. „Die Gemeindeführung muss dafür notwendige Schritte setzen um die gesamte Marktgemeinde für Junge attraktiver zu machen. Schnelles Internet, leistbares Wohnen und vor allem ein umfassendes Angebot für Junge sind die Grundvoraussetzungen um Junge in der Gemeinde zu halten“, erklärt Jugendgemeinderat Patric Pipp.
„Die Marktgemeinde Nußdorf hat ein aktives Vereins- und Gesellschaftsleben. Unsere Vereine und Feuerwehren leisten bereits wichtige Jugendarbeit. Zahlreiche Fördermöglichkeiten, aber auch zukunftsträchtige Planungen wurden in den letzten Jahren verabsäumt und das wollen wir ändern“, vermisst Gemeinderätin Manuela Zischkin eine vorausdenkende Planung.
„Jetzt sollten die Themen Jugend und Zukunft im Gemeinderat endlich angepackt werden und dafür haben wir mit drei Gemeinderäten der Jungen Volkspartei eine starke Stimme“, ergänzt Patric Pipp.
Details zur Jugendarbeit im Gemeinderat der letzten Jahre:
In der Marktgemeinde Nußdorf wurde in den vergangenen Jahren auf Druck der Landjugend ein Beachvolleyballplatz nach langer Wartezeit errichtet, jedoch sehr abgelegen zwischen zwei Katastralen. Bei den Gemeindewahlen 2015 sind mit Patric Pipp, Anna Keiblinger und Manuela Zischkin drei 25-jährige in den Gemeinderat eingezogen. Sie sind mit Abstand (15 Jahre bis zum nächst jüngeren GR) die klaren Vertreter ihrer Generation. Seit der Wahl wurde ein Kinder- Gemeinderat initiiert, die Jungbürgerfeier neu geplant und zahlreiche Schäden auf Spielplätzen aufgezeigt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.