12.04.2016, 12:50 Uhr

Tierhalter sind in der Pflicht

An die Leine müssen Katzen nicht, aber die Kastration aller Freigänger ist seit 1. April 2016 Pflicht.

Katzen - und Hundehalter haben Pflichten. Mit der Kastrationspflicht für Katzen kommt eine weitere hinzu.

REGION (je). Seit dem 1. April gilt in Niederösterreich eine Kastrationspflicht für alle freilaufenden Katzen. Auch sonst ist kaum etwas so streng reglementiert, wie das Leben mit unseren vierbeinigen Lieblingen (siehe Infobox). Warum das Kastrationsgesetz verschärft wurde und wie die Meinungen dazu sind, wollten wir herausfinden.

"Schwarze Schafe"
Die Kastrationspflicht gilt für alle Katzen, die Freigang haben, auch Bauernhofkatzen, ausgenommen sind nur reine Wohnungs- und Zuchtkatzen. Tierärztin Dr. Andrea Schaufler aus Herzogenburg dazu: "Wie überall gibt es 'schwarze Schafe', die einen großen Unterschied bei der Haltung von gewinnbringenden Nutztieren und Katzen als nagerbekämpfendes 'Beiwerk' machen." Soll heißen, Katzen werden nicht artgerecht gehalten. "Vielen ist nicht klar, dass auch Katzen andere Bedürfnisse haben und sie gutes Katzenfutter trotz des Mäusefressens brauchen. Es wird oft wenig auf gesundheitliche Belange eingegangen, viele Bauernhofkatzen leiden unter Katzenschnupfen, werden nicht entwurmt, obwohl dies aufgrund des Nagerfressens unbedingt notwendig wäre. Sie magern ab, und Viruserkrankungen besorgen den Rest, viele sterben. Dadurch ist der ständige Nachwuchs bei den Bauern erwünscht", beschreibt Schaufler die Situation, welche teils vorherrscht.

Bauernhof braucht Katzen
Perschlings Bürgermeister Reinhard Breitner versteht die Aufregung nicht: "Ein Bauernhof braucht Katzen, Probleme mit streunenden Katzen haben wir im Ort nicht." Dem setzt Tierärztin Schaufler entgegen, dass Katzen durch ihre Mitarbeit am Hof auch verdient hätten, Futter und veterinärmedizinische Betreuung zu erhalten. "Dadurch würden weniger Katzen sterben, man bräuchte nicht so viel Nachwuchs produzieren und durch den Deckakt würden nicht so viele für Katzen tödliche Viruserkrankungen übertragen werden!"

Zur Sache
•Kastrationspflicht: Gilt für alle Katzen, die Freigang haben. Kastration der Kater kostet ca 50 Euro / Kätzin ca. 90 Euro
•Leinenhaltung/Maulkorb Hunde: An öffentlichen Orten im Ortsbereich, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Einkaufszentren (...) gilt Leinen-/Maulkorbpflicht
•Hundesteuer: Hunde werden gekennzeichnet/registriert, die Hundesteuer variiert von unter 10 Euro (Nutzhunde) bis über 130 Euro (erhöhtes Gefährdungspotential)
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.