10.03.2016, 20:49 Uhr

Traismaurer springt im Europacup aufs Stockerl

ÖSV Boarder Julian Maschl springt beim Europacup in Serbien aufs Podest

Julian Maschl springt auf Platz zwei beim Europacup Big Air in Serbien. Der Traismaurer Freestylesnowboarder findet in Kopaonik zurück zu alter Stärke.

Mit einem „Frontside 1080“ überzeugt Maschl die Punkterichter und landet beim Europacup auf Platz zwei. In einem stark besetzten Bewerb, den der Österreicher Clemens Millauer gewinnt, holt sich der 22-jährige Traismaurer neues Selbstvertrauen für das kommende Saisonfinale: „Das war endlich wieder ein Contest wo ich meine Leistung abrufen konnte. Mein Trick ist voll aufgegangen.“

Motivation für Saisonfinale

Serbien war für den Nachwuchsboarder eine Reise wert. Neben Maschls Stockerlplatz beim Big Air, holt er im Slopestyle Contest als bester Österreicher Platz sieben. „Jetzt heißt es dran bleiben. Ich will bei den letzten Contests der Saison noch einmal alles raus holen“, gibt der Traismaurer die Marschrichtung vor. Im März folgen noch Europacupeinsätze in Slowenien. Der Saisonabschluss findet dann am April in der Schweiz statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.