14.06.2016, 11:18 Uhr

Hietzinger Kabarett-Krone: Suche nach den Stars von morgen

Die Kabarettisten Gerold Rudle und Monica Weinzettl sind seit drei Jahren im Carré Hietzing und unterstützen den Wettbewerb. (Foto: Görike)

500 Euro und ein Auftritt mit Gerold Rudle winken mutigen Newcomern als Hauptpreis.

HIETZING. Nachwuchskabarettisten, aufgepasst: Der Einkaufsverein Carré Hietzing sucht gemeinsam mit Gerold Rudle neue Stars. Auch die bz sitzt in der Jury. Egal ob alleine oder in kleinen Gruppen: Nachwuchskünstler sollen die Möglichkeit bekommen, sich zu präsentieren.

Das Finale findet beim Hietzinger Bezirksfest im September statt. "Wir veranstalten den Bewerb als kreativen Vorläufer zu unserem Fest", so Pietro Scala vom Carré Hietzing. Dieses Jahr steht es unter dem Motto "Hietzing lacht". Einen Kandidaten gebe es bereits, verrät Scala der bz. Der Bewerb findet zum ersten Mal statt.

Fünf Teilnehmer im Finale

Bis 15. Juli können sich die Hietzinger Spaßmacher mittels Video bewerben. Die fünf Bewerber mit den meisten "Gefällt mir" auf YouTube treten dann am 3. September auf die Bühne. Moderiert wird das Ganze von dem bekannten Kabarettisten Gerold Rudle. Eine Jury bewertet die Auftritte. Die Kandidaten haben dann maximal zehn Minuten dazu Zeit, das Publikum für sich zu gewinnen.

Übrigens: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Singen, zaubern oder einfach nur die Menschen zum Lachen bringen, alles ist erlaubt. Die besten drei Teilnehmer erhalten neben Ruhm, Ehre und Applaus auch Preise: Der Sieger gewinnt 500 Euro, der Zweitplatzierte 300 Euro und für den Dritten gibt es 100 Euro. Der lustigste Kandidat wird einen Abend mit Rudle gestalten: Eine Halbzeit lang ist der Sieger dran, die andere bestreitet der erfahrene Kabarettist.

Mit Video bewerben

Interessierte schicken ein Video per Dropbox-Link oder WeTransfer an kabarettkrone@hietzing.at, dazu einen kurzen Lebenslauf mit dem Namen, Kontaktdaten und eventuellen bisherigen Auftritten. Das Demomaterial muss mindestens fünf Minuten und darf maximal zehn Minuten lang sein. "Es soll einen Ausschnitt aus dem aktuellen oder bei Neulingen aus dem geplanten Programm enthalten", so Scala. Am 18. Juli werden alle Videos auf YouTube freigeschaltet. Achtung: Mit der Einsendung erhalten die Veranstalter automatisch das Nutzungsrecht zur Veröffentlichung im Web.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.