05.04.2016, 10:32 Uhr

1.117 Jobsuchende

AMS-Horn-Chef Ferdinand Schopp (Foto: AMS)
Seit Juli 2015 erstmals wieder weniger Arbeitslose im Bezirk Horn
. So stehen in Horn Ende März 920 Arbeitslose beim AMS Horn in Vormerkung, das sind um 37 (od. 3,9%) weniger als im Vorjahr. In Summe ergeben sich damit Ende März 1.117 Jobsuchende, die entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS sind (-0,1). 
Schwierig bleibt die Arbeitsmarktlage jedoch vor allem für ältere Personen, die ihre Arbeitsstelle verloren haben, mit einem Plus von 1,4%.
Aufgrund der günstigen Wetterlage (geringere Saisonarbeitslosigkeit am Bau) fällt die Arbeitslosigkeit bei Männer mit – 4,5% etwas stärker als die der Frauen mit – 2,8 %.
Bei den gemeldeten offenen Stellen zeigen sich positive Anzeichen für eine moderate Belebung der Konjunktur. Mit knapp 100 offenen Stellen im Bezirk Horn liegt man deutlich über den Vergleichswerten des Vorjahres.

Die Arbeitslosenquote in Horn liegt mit 9 % um 1,8 %-Punkten unter dem Niederösterreichschnitt.
On Tour-Kampagne soll zusätzlich freie Stellen bringen
. Mit Ende März haben die MitarbeiterInnen des AMS Horn bereits 159 freie Stellen bei den Horner Betrieben besetzt. „Diese positive Entwicklung ist das Resultat intensiver Zusammenarbeit zwischen der Beraterinnen und Beratern des AMS Horn sowie personalsuchenden Unternehmen“, erklärt Ferdinand Schopp. Um Jobsuchenden ein möglichst umfassendes Stellenangebot machen zu können und die Zusammenarbeit mit den Unternehmen weiter zu intensivieren, startet das AMS Horn dieses Monat eine Stellenmarkt- und Serviceoffensive. Die AMS-Horn-MitarbeiterInnen werden dabei rund 20 Unternehmen besuchen und zusätzlich offene Stellen für die Jobsuchenden akquirieren – so AMS-Horn-Chef Ferdinand Schopp.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.