01.09.2016, 16:05 Uhr

Arbeitsmarktinformation August 2016

AMS Horn-Chef Ferdinand Schopp (Foto: privat)
Reduktion der vorgemerkten Arbeitslosen im Bezirk Horn um 3,1 % (auf 379 Frauen und 407 Männer).
In Niederösterreich stieg die Zahl um 3,6% (auf 57.123 Personen)
„Die allmähliche wirtschaftliche Erholung zeigt sich zwar am Beschäftigungshöchststand, reicht aber noch nicht für eine generelle Trendwende am Arbeitsmarkt aus“, analysiert AMS Horn-Chef Ferdinand Schopp die aktuelle Arbeitsmarktlage. Für einen nachhaltigen Abbau der Arbeitslosigkeit fehlen somit weiterhin die Anzeichen.
Auffällig ist, dass der Zuwachs der Arbeitslosigkeit zurzeit nur Frauen trifft (+ 17 od. + 4,7%) Männer hingegen (- 42 od. – 9,4%).

In Summe ergeben sich damit Ende August insgesamt 919 Jobsuchende, die entweder arbeitslos vorgemerkt (786) oder in Schulungsmaßnahmen(133) des AMS sind (-2,6% ).
Schwierig bleibt die Arbeitsmarktlage vor allem für gesundheitlich beeinträchtigte Personen wie auch für ältere Personen, die ihre Arbeitsstelle verloren haben. Bei der Arbeitslosigkeit von Personen mit nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft steigt die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr ebenfalls.
Sehr erfreulich ist der deutliche Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den Jugendlichen (-2,3%)
Bei den gemeldeten offenen Stellen zeigen sich weiterhin positive Anzeichen für eine Belebung der Konjunktur. Der Bestand (+12 Stellen) liegt auch Ende August über den Vergleichswerten des Vorjahres.

Die Arbeitslosenquote stieg in Niederösterreich gegenüber dem Vorjahr um 0,2%-Pkte auf 8,4%, österreichweit bleib sie unverändert bei 8,3%.
Im Bezirk Horn liegt der Wert auf 6 Prozent.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.