Arbeitsmarktservice

Beiträge zum Thema Arbeitsmarktservice

Wirtschaft
700 Personen nahmen an der Jobbörse vom AMS teil.

Jobbörse von AMS
Berufliche Brücke für Geflüchtete bauen

Unternehmen führten über 3.400 Gespräche mit anerkannten Flüchtlingen und Migranten. SALZBURG (sm). Bei einer gemeinsamen Veranstaltung des Arbeitsmarkt Service (AMS) in Kooperation mit dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Salzburg wurde letzte Woche eine Jobbörse für anerkannt Geflüchtete, subsidiär Schutzberechtigte und Personen mit Migrationshintergrund durchgeführt. Diese überregionale Veranstaltung fand in dieser Größenordnung im...

  • 11.11.19
Wirtschaft
Der stellvertretende Leiter des AMS St. Pölten, Karl Lanzenbacher.

Arbeitsmarktservice St. Pölten
Erholung am Arbeitsmarkt neigt sich dem Ende zu

ST. PÖLTEN. Die Schwäche der Weltwirtschaft dämpft auch die Konjunktur in Österreich. Die Aussichten für die österreichische Wirtschaft bleiben weitgehend stabil. Die Erholung am St. Pöltner Arbeitsmarkt neigt sich aber dem Ende zu. Erstmalig seit langer Zeit (2017) steigt die Arbeitslosigkeit im Bezirk St. Pölten wieder leicht an. Somit sind aktuell 5.966 Personen beim AMS St. Pölten arbeitslos gemeldet. „Sehr erfreulich ist, dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen, die beim AMS St. Pölten...

  • 09.11.19
Wirtschaft
Beratungsgespräch in einer AMS-Geschäftsstelle (Symbolfoto).

AMS-Statistik
Weiterer Rückgang der Arbeitslosigkeit im Bezirk Leoben

Aktuelle Arbeitsmarktlage im Bezirk Leoben: Die Arbeitslosigkeit ist um 3,3 Prozent zurückgegangen.  LEOBEN. "Im Gegensatz zu anderen Regionen setzt sich der positive Trend am Arbeitsmarkt im Oktober im Bezirk Leoben weiter fort. Die Arbeitslosigkeit ist um 3,3 Prozent oder 48 Personen gegenüber dem Vorjahr gesunken. Steiermarkweit  gibt es eine leichte Steigerung um 1,1 Prozent", berichtet Karin Baumgartner, Abteilungsleiterin und stellvertretende Geschäftsstellenleiterin am AMS Leoben....

  • 05.11.19
Lokales
2.238 Personen waren Ende Oktober um 23 mehr arbeitslos vorgemerkt als im Vorjahr (1,0%), informiert AMS-Chef Hans Schultheis.

Tulln
Arbeitslosigkeit im Bezirk steigt, nöweit wird ein deutlicher Rückgang verzeichnet

BEZIRK TULLN. Mit insgesamt 2.238 Personen waren Ende Oktober um 23 mehr arbeitslos vorgemerkt als im Vorjahr (1,0%). „Nach wie vor günstig ist die Situation für Jugendliche im Bezirk: die Zahl der Arbeitslosen (unter 25) ist um -34 (oder -14,5%) gesunken!“, meint dazu AMS Tulln-Geschäftsstellenleiter Hans Schultheis. „Ebenfalls sehr erfreulich die sinkende Zahl langzeitarbeitsloser Personen: -29 oder -8,1%“, so Schultheis weiter. Die Zahlen aus dem Bezirk Tulln: Vorgemerkte Arbeitslose:...

  • 05.11.19
Lokales
In der Lembergerstraße 5 gibt es für Leopoldstädter nun eine eigene AMS-Geschäftsstelle.

Austria Campus
Neue AMS-Geschäftsstelle für die Leopoldstadt

Für Leopoldstädter gibt eine eigene AMS-Geschäftsstelle in der  Lembergstraße 5. Der Stadtort am Austria Campus hat ein eigenes "BerufsInfoZentrum". LEOPOLDSTADT. Direkt im Nordbahnviertel gibt es für Leopoldstädter ab Montag, 4. November, eine eigene AMS-Geschäftsstelle. Bisher war für Leopoldstädter das AMS Dresdner Straße im 20. Bezirk zuständig.  „Im neuen Haus sind unsere neuen, hohen Betreuungsstandards vollständig umgesetzt“, freut sich AMS-Wien-Chefin Petra Draxl.  Egal ob...

  • 29.10.19
Wirtschaft
Leiter des Arbeitsmarktservice Freistadt: Alois Rudlstorfer.

Arbeitsmarkt im Bezirk Freistadt
Von abschwächender Konjunktur noch nichts zu spüren

BEZIRK FREISTADT. Auch im September sind die Arbeitslosenzahlen im Bezirk Freistadt gesunken. Derzeit suchen 811 Personen (435 Frauen und 376 Männer) einen neuen Job. Das ist ein Rückgang um sechs Prozent. Somit liegt der Bezirk Freistadt weit über dem oberösterreichweiten Schnitt von minus 1,4 Prozent. „Von einer sich abkühlenden Konjunktur ist bei uns derzeit weit und breit nichts zu spüren“, sagt der Leiter des Arbeitsmarktservice (AMS) Freistadt Alois Rudlstorfer. Ganz im Gegenteil....

  • 07.10.19
Wirtschaft
Alfred Walbert, Chef des AMS Gänserndorf berichtet über die aktuellen Arbeitslosenzahlen.

Arbeitsmarktsituation
Sonniger Herbst am Arbeitsmarkt

BEZIRK GÄNSERNDORF. "Ende September 2019 sind beim AMS Gänserndorf 3.691 Personen arbeitsuchend vorgemerkt, das sind um 0,2 Prozentpunkte weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Rechnet man die gesunkene Zahl der Schulungsteilnehmer ein, erhöht sich der Rückgang der Arbeitslosigkeit auf 1,3 Punkte.
 "Das sind nicht mehr die hohen Rückgangsraten der letzten Monate aber immerhin steht noch ein Minus vor den Arbeitslosenzahlen", freut sich AMS Gänserndorf Chef Alfred Walbert Sehr positiv...

  • 03.10.19
Wirtschaft

Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau
2.251 Menschen sind ohne Beschäftigung

BEZIRK BRAUNAU. Ende September 2019 waren 2.251 Personen im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Davon waren 1.150 Frauen und 1.101 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt laut Arbeitsmarktservice bei geschätzt 5 Prozent. Im Vormonat waren es 5,2 Prozent, im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag die Quote bei 4,9%. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen waren Pflichtschulabgänger und wiederum die Altersgruppe der 25- bis 39-Jährigen. Eine Schulung besuchten 617 Menschen aus dem Bezirk.

  • 02.10.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
Gottfried Walter, Leiter der AMS-Regionalstelle Gleisdorf, besucht regionale Betriebe, um sich auszutauschen.

AMS
AMS Gleisdorf geht auf Tour

Von 16. September bis 18. Oktober 2019 besucht das Arbeitsmarktservice (AMS) Gleisdorf wieder dutzende Betriebe aus allen Branchen. „Wir nehmen offene Stellen entgegen, präsentieren unsere Dienstleistungen und beraten die Betriebe bei Fragen zur Personalsuche und -planung“, erläutert Gottfried Walter, Leiter des AMS Gleisdorf. 100 BetriebsbesucheDie Berater des Service für Unternehmen (SfU) besuchen dabei hunderte Firmen aus allen Branchen. „Von Förderungen und Angeboten bis hin zur...

  • 01.10.19
Wirtschaft
Sarah Genser hat erfolgreich umgesattelt: Von der Friseurlehre ist sie in die Herstellung von Metallimplantaten gewechselt.

Medizinimplantate statt Haarspray
Friseurlehrling Sarah Genser aus Burgauberg wechselte in die Metallbranche

Dank einer Metaller-Lehre fasste die vormalige Friseurin Sarah Genser in der Medizintechnik Fuß. Dass Sarah Genser einmal Metallimplantate herstellt statt Dauerwellen, war vor wenigen Jahren noch nicht absehbar. Aber aus der angehenden Friseurin, die aus gesundheitlichen Gründen ihre Lehre abbrechen musste, wurde mit Unterstützung des Arbeitsmarktservice Stegersbach eine ausgelernte Metallbearbeiterin. AMS unterstützte"Als ich mit 18 Jahren schwanger geworden bin und die Lehre abgebrochen...

  • 25.09.19
Wirtschaft
Im Talentecenter werden Tausende Jugendliche getestet.

Lehre
Murtaler Betriebe rollen den roten Teppich aus

Lehrlinge werden im Murtal dringend gebraucht und sind entsprechend begehrt. MURTAL. In Österreich werden 200 verschiedene Lehrberufe angeboten. Außer den bekannten und beliebten Lehrberufen sind auch ausgefallene Berufe, wie Klavierbauer, Bonbon- und Konfektmacher und Papiertechniker im Angebot. Eine ausgezeichnete Orientierungshilfe für Jugendliche ist das Talentcenter der Wirtschaftskammer in Graz. Talentecheck „Der Talentecheck ist mit modernsten Technologien ausgestattet und bietet...

  • 25.09.19
Lokales
Einen speziellen Fokus auf die Lehrlingsbetriebe im Flachgau wird der neue "Tag der Lehre" im Februar 2020 legen.

Lehre
Hilfe bei Berufswahl und Flachgauer Lehrlingsmesse

Entscheidungshilfe für Ausbildungen gibt das Arbeitsmarktservice nun auch bei einer Flachgauer Lehrlingsmesse. FLACHGAU. Es nicht so einfach, sich für den richtigen Job zu entscheiden. Die Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten und Berufen ist groß, jedoch auch die „Qual der Wahl“. Wer aktuell eine Lehre beginnen möchte, kann unter einem Angebot von 1.032 offenen Lehrstellen (+1,3%) wählen. Bei der Suche soll das BerufsInfoZentrum (BIZ) des Arbeitsmarktservice (AMS) Salzburg helfen, welches...

  • 25.09.19
Wirtschaft
<f>Aktuell </f>liegt die Anzahl der erfolgreichen Lehrabschlüsse im Bundesland bei 92,8 Prozent. Das soll weiter verbessert werden.
2 Bilder

Lehre
8.422 Lehrlinge gibt es in Salzburg

Erklärtes Ziel der Landesregierung ist es, dass 50 Prozent eines jeden Jahrgangs eine Lehre beginnen. SALZBURG. Salzburg verzeichnete 2016 und 2017 unter allen Bundesländern jeweils das höchste Plus bei den Lehranfängern. 2018 setzte sich in Salzburg die Zunahme mit 1,4 Prozent auf 2.614 weiter fort (Österreich 2 Prozent), 1,9 Prozent Zuwachs gab es bei den 2.673 Ausbildungsbetrieben. Insgesamt ist die Zahl der Lehrlinge in Salzburg um 1,8 Prozent gewachsen. In tatsächlichen Zahlen: 8.422...

  • 24.09.19
Lokales
Förderungen gibt es etwa für Berufe mit geringen Frauenanteil - wie etwa KFZ-Mechaniker.

AMS-Förderungen für Lehrbetriebe
Förderungen bei Lehrlingsausbildung

REGION/NÖ. Unternehmen, die ausgewählte Lehrlinge ausbilden, erhalten vom Arbeitsmarktservice eine Förderung  wenn alle Voraussetzungen erfüllt werden. Förderungen können Unternehmen und Ausbildungseinrichtungen beantragen, die nach dem Berufsausbildungsgesetz oder dem land- und forstwirtschaftlichen Berufsausbildungsgesetz Lehrlinge ausbilden dürfen. Ausgenommen von diesen Förderungen sind der Bund, politische Parteien oder Anstalten im Sinne des § 29 Berufsausbildungsgesetz (BAG)....

  • 23.09.19
Wirtschaft
Den Startschuss zur AMS-Tour gaben WK-Vizepräsident Klaus Sagmeister sowie Sonja Marth, Angelika Csencsics und Gerd Friedl vom AMS Stegersbach (von rechts).

Arbeitsmarktservice Stegersbach
AMS-Berater touren durch den Bezirk Güssing

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Arbeitsmarktservice (AMS) Stegersbach begeben sich bis Mitte Oktober auf Betriebs-Tour durch den Bezirk Güssing. "Im direkten Kontakt mit den Unternehmen informieren wir über das Förder-und Dienstleistungsangebot des AMS. Aber auch der Fachkräftemangel oder Probleme bei der Lehrstellenbesetzung stehen auf der Tagesordnung", erläutert Sonja Marth, Geschäftsstellenleiterin des AMS. Interessierten Unternehmen stehen Angelika Csencsics (050904-106402) und...

  • 18.09.19
Lokales
Martin Sobotka, besser bekannt als Sänger Soberl der Band Wiener Wahnsinn, sucht für Menschen mit Behinderung passende Jobs.

Träum dein Wien
Bessere Jobchancen für Menschen mit Behinderung

Martin Sobotka vom AMS träumt davon, dass Menschen mit Behinderung besser in den Arbeitsmarkt integriert werden. DONAUSTADT. Als Sänger von Wiener Wahnsinn ist Martin Sobotka weit über die Grenzen der Donaustadt hinaus bekannt. Was viele nicht wissen: Sobotka arbeitet schon seit 15 Jahren beim Arbeitsmarktservice in der Wagramer Straße und ist dort verantwortlich für die Vermittlung von Arbeitnehmern für große Unternehmen in der Donaustadt und darüber hinaus. Dabei verfolgt er ein großes...

  • 10.09.19
Wirtschaft
Im Bezirk sind 1.052 Personen als arbeitslos gemeldet

Arbeitsmarkt
Vollbeschäftigung im Bezirk Schwaz

Die Arbeitsmarktdaten für den August sehen im Bezirk Schwaz rosig aus. Die Zeichen stehen auf Vollbeschäftigung. BEZIRK SCHWAZ (dkh). Im Bezirk Schwaz waren im August 2019 insgesamt 1.052 Personen arbeitslos gemeldet. In allen Bereichen ist die Arbeitslosigkeit gesunken, Männer und Frauen, aber auch alle Altersgruppen profitieren von der guten Situation. Mit der Arbeitslosenquote von unter 3 % (Juli 2019: 2,4 %, ähnlich August 2019, genaue Zahlen werden erst im Folgemonat bekannt gegeben,...

  • 09.09.19
Wirtschaft

AMS
Arbeitsmarktdaten Mürzzuschlag vom August

Laut dem Arbeitsmarktservice Mürzzuschlag liegt die Arbeitslosenquote mit 4,8% (Wert Juli) in Mürzzuschlag weiterhin um 0,1% unter dem Wert des Vorjahres und um 0,5% unter dem Wert der Steiermark. Arbeitslosenzahlen  Mit 793 Personen ist die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk Mürzzuschlag im August um 0,3% (entspricht zwei Personen) gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres gesunken. Gegenüber dem Vormonat sind 27 Personen mehr vorgemerkt. Die Arbeitslosigkeit ist im Vergleich zum Vorjahr...

  • 05.09.19
  •  1
Wirtschaft
Christian Zotti ist zuständiger Bildungsberater und Berufscoach der Alu-Stiftung für den Raum Wels.

Arbeitsstiftungen als Chance für Unternehmen und Arbeitssuchende
Es ist nie zu spät!

BEZIRK (cg). Die erste Arbeitsstiftung in Österreich wurde im November 1987 von der Voest-Alpine ins Leben gerufen. Die mit dem Sonderpreis des Staatspreises Unternehmensqualität 2018 ausgezeichnete Stahlstiftung war ursprünglich eine zeitlich befristete Initiative zur Krisenbewältigung geplant. Mitarbeiter aus einem der derzeit 79 Mitgliedsunternehmen der Stahlstiftung, deren Arbeitsverhältnis aus wirtschaftlichen oder strukturellen Gründen beendet worden ist, können um effiziente und gezielte...

  • 04.09.19
Wirtschaft

Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau
2.353 Menschen sind ohne Beschäftigung

BEZIRK BRAUNAU. Ende August 2019 waren 2.353 Personen im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Davon waren 1.273 Frauen und 1.080 Männer.  Die Arbeitslosenquote liegt laut Arbeitsmarktservice bei geschätzt 5,1 Prozent. Im Vormonat waren es ebenso 5,1 Prozent, im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag die Quote bei 5,3%. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen war wiederum die Altersgruppe der 25- bis 39-Jährigen. Eine Schulung besuchten 547 Menschen aus dem Bezirk.

  • 03.09.19
Wirtschaft

AMS Ried
Stabile Zeiten am Arbeitsmarkt im Bezirk Ried

BEZIRK RIED. Die aktuelle Arbeitslosenquote von 3,7 Prozent hat sich sowohl zum Vormonat als auch zum August des Vorjahres nicht verändert.  Sogar bei den absoluten Zahlen ist nur eine äußerst geringe Veränderung festzustellen: 1.053 arbeitslose Personen sind um 14 mehr als im Vorjahr, berücksichtigt man aber die Reduzierung der Schulungsteilnehmer um 18, ergibt sich in der Summe fast keine Veränderung. Allerdings wirkt sich diese gleichbleibende Arbeitslosigkeit in der Verteilung nach...

  • 03.09.19
Wirtschaft
„Seit zehn Jahren nimmt die Anzahl der unselbständig Beschäftigten ständig zu und seit dem Jahr 2015 gibt es eine ununterbrochene Abnahme der Arbeitslosenquote“, so LH Günther Platter sowie Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader

Arbeitsmarkt Tirol
351.000 unselbständig Beschäftigte in Tirol

TIROL. Seit 2015 nimmt die Arbeitslosenquote in Tirol laufend ab, gleichzeitig steigt die Zahl er unselbständig Beschäftigten laufend. Zahl der unselbständig Beschäftigten steigt seit zehn JahrenIm August 2009 waren in Tirol 289.466 Personen unselbständig beschäftigt. Im August 2019 sind es bereits 351.000 unselbständig Beschäftigte. Die Arbeitslosenquote ist in Tirol von August 2015 mit 5,4 Prozent auf 3,2 Prozent im August 2019 gesunken. „Tirol hat mit 3,2 Prozent zudem auch die niedrigste...

  • 03.09.19
Wirtschaft
In Tirol sind die Arbeitslosenzahlen weiter gesunken. Die Arbeitslosenquote ist österreichweit am geringsten.

Arbeitsmarktzahlen AMS
Lage am Tiroler Arbeitsmarkt gestaltet sich weiterhin positiv

TIROL. Auch im Spätsommer 2019 zeigt sich laut AMS der Arbeitsmarkt Tirol von der positiven Seite. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist weiterhin rückläufig. Niedrigste Arbeitslosenquote im Bundeslandvergleich Auch mit Ende August entwickelt sich der Tiroler Arbeitsmarkt positiv. "Erneut weist Tirol mit 3,2 % die niedrigste Arbeitslosenquote im Bundeslandvergleich auf. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit (-1.014) bewegt sich auf dem Niveau der Vormonate.", so Anton Kern, Landesgeschäftsführer...

  • 02.09.19
Wirtschaft
AMS-Vorstand Johannes Kopf erwartet eine Stabilisierung am Arbeitsmarkt.

AMS-Chef Johannes Kopf
„Ich glaube nicht, dass uns die Arbeit ausgeht“

AMS-Vorstand Johannes Kopf über die größten Herausforderungen am Arbeitsmarkt. Wie beurteilen Sie die aktuelle Arbeitsmarktlage? JOHANNES KOPF: Wir haben erfreulicherweise noch immer rückläufige Arbeitslosigkeit – aber nicht mehr so stark wie 2017 und 2018. Ich rechne aber damit, dass es in den nächsten Monaten in einzelnen Bundesländern bzw. bei verschiedenen von Ausgrenzung bedrohten Personengruppen wieder zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit kommen wird. Und die Prognose für...

  • 02.09.19
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.