03.08.2016, 19:56 Uhr

Herzlich Willkommen im Team:

29 neue Lehrlinge starten bei Leyrer + Graf in einen neuen Lebensabschnitt

Mit 1. August starten bei Leyrer + Graf 29 neue Lehrlinge in das Abenteuer „Berufsleben“ und damit in einen völlig neuen Lebensabschnitt. In den nächsten Jahren werden die Jugendlichen zu Maurern, Schalungsbauern, Tiefbauern, Pflasterern, Zimmerern, Elektrotechnikern, Gleisbautechnikern und Baumaschinentechnikern an den Standorten Gmünd, Horn, Wien, Schwechat, Traun und Bad Pirawarth ausgebildet.

Der erste Tag startet traditioneller Weise mit dem so genannten „Welcome Day“, bei dem alle Lehrlinge am 29.07.2016 in der Firmenzentrale offiziell willkommen geheißen wurden. BM Dipl.-Ing. Stefan Graf lässt es sich jedes Jahr nicht nehmen die neuen Lehrlinge höchstpersönlich zu begrüßen und ihnen einen ersten Einblick in das Unternehmen zu geben sowie über die Leistungsbereiche, die Ansprechpersonen, die Karrieremöglichkeiten als auch die Rechte und Pflichten eines Mitarbeiters beim größten niederösterreichischen Bauunternehmen zu informieren.

„Eine Lehre am Bau ist anstrengend, schmutzig und oft laut, doch auch unglaublich spannend und abwechslungsreich, denn man kommt viel herum und wirkt bei den verschiedensten Bauprojekten mit. Man sieht, was man mit eigenen Händen geschaffen hat und darauf kann man sehr stolz sein. Die Produkte unserer Arbeit bleiben für Jahrzehnte erhalten und ihr könnt mal euren Kindern und Enkelkindern zeigen, wo ihr mitgewirkt habt“, betonte Stefan Graf bei seinem Impuls-Vortrag im Rahmen des „Welcome Days“.

„Wir nehmen grundsätzlich nur die besten Lehrlinge. Jene, die es geschafft haben, dürfen sich auf eine tolle Ausbildung freuen, die euch nicht nur fachlich sondern auch persönlich weiterbringen wird“, so Graf weiter.

Die Heranbildung von selbst ausgebildeten und hoch qualifiziertem Nachwuchs ist ein wesentlicher Bestandteil der Leyrer + Graf Unternehmenspolitik. Mit derzeit rund 1.700 Mitarbeitern, darunter 94 Lehrlinge, an 15 Standorten und einem Jahresumsatz von rund 235 Millionen Euro, zählt Leyrer + Graf zu den Top-Bauunternehmen Österreichs.

Das Vorzeigeunternehmen ist sich seiner sozialen Verantwortung als Ausbildungsstätte für die Jugend bewusst und erfüllt diese auch äußerst erfolgreich, denn Leyrer + Graf Lehrlinge zählen zu den Besten innerhalb der Branche und räumen regelmäßig die besten Plätze bei Lehrlingswettbewerben ab. Dies spricht nicht nur den hohen Stellenwert, sondern auch für den hohen Qualitätslevel der Lehrlingsausbildung des Familienunternehmens.

Mit den Worten „langweilig wird euch bei uns sicher nicht“ verabschiedete Stefan Graf seine neuen Schützlinge in die Arbeitswelt und wünschte den Burschen eine spannende Zeit mit und bei Leyrer + Graf.


Foto: BM Dipl.-Ing. Stefan Graf (Geschäftsführender Gesellschafter Leyrer + Graf), Sabine Leutner, Msc (Leitung Human Resources), Mag. Sarah Koller (Human Resources), Karl Votava (Zentralbetriebsratsvorsitzender), Anton Fally (Betriebsratsvorsitzender Horn), Raimund Kesman (Betriebsrat) und Patrick Franschitz (Jugendvertrauensrat) mit den Lehrlingen:
Augusta Michael (aus Japons), Bock Tobias (aus Japons), Böhm Thomas (aus Merkenbrechts), Breiteneder David (aus Wielands), Bruckbauer Lukas (aus Engelstein), Dede Berke (aus Schrems), Dollansky Philip (aus Kottinghörmanns), Fölk Jonas (aus Hirschbach), Fuchs Marcel (aus Wielands), Haumer Stefan (aus Spital), Helm Andreas (aus Weikendorf), Hotz Oliver (aus Linz), Huber Mario (aus Schönbach), Isak Alexander (aus Irnfritz), Jelinek Daniel (aus Schwechat), Kienast Lorenz (aus Gmünd), Klausbruckner Tobias (aus Wien), Landauf Philipp (aus Hötzelsdorf), Maurer Jürgen (Schloß Rosenau), Müllauer Manuel (aus Unserfrau), Rumpfhuber Jan (aus Marchtrenk), Sambar Marko (aus Wien), Seewald Lukas (aus Großschönau), Soffried Manuel (aus Allentsteig), Steindl Florian (aus Allentsteig), Tadijanovic Ivan (aus Gänserndorf), Wagner Sascha (aus Weitra) und Woeber Florian (aus Windigsteig)
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.