23.05.2016, 19:29 Uhr

Schlimmer Unfall: Mann bricht sich beide Fußknöchel

(Foto: Symbolfoto/Pixabay)
Ein 51-jähriger Mann versuchte am 21. 5. nachmittags in seiner KFZ-Hobbywerkstätte (Garage mit Montagegrube), in Gars/Kamp, bei einer vom PKW ausgebauten Hinterachse die rechte Halbachse mit einem großen Abziehgerät abzuziehen.
Dabei hat sich die vom Rost festgefressene rechte Halbachse plötzlich gelockert und das unter Spannung stehende Abziehgerät schleuderte gegen beide Fußknöchel des Mannes.
Durch den Aufprall des Abziehgerätes erlitt er Brüche an beiden Fußknöchel.
Ein Bekannter war bei dem Unfall anwesend.
Er leistete ihm bei der Arbeit Hilfe, indem er die Hinterachse und das eingefädelte Flacheisen, zwecks Verhinderung des Drehen des Abziehers, festhielt.
Er leistete nach dem Unfall sofort Erste Hilfe und verständigte die Rettung.
Der Verletzte wurde am Unfallort durch das Notarztteam erstversorgt und
anschließend mit dem Notarztwagen in das Landesklinikum Horn eingeliefert und stationär aufgenommen.
Es handelt sich um einen Freizeitunfall im privaten Bereich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.