08.08.2016, 12:03 Uhr

Spaziergang im Skulpturenpark

Innehalten im Skulpturenpark

"Treffpunkt Kunst" bei Peter Pilz

Vor Kurzem gab es für Kunstinteressierte ein besonderes Schmankerl. Peter Pilz ,Bildhauer und Objektkünstler, lud zu einer Begehung seines Skulpturenparks ein. In einem riesigen Areal, eingebettet zwischen Blumenwiesen und einem Teich, zwischen Alpakas und Schafen, wurden verschiedene Skulpturen und Objekte von namhaften Künstlern aber auch vom Hausherren selbst präsentiert. In Eisenberg wurde 1993 die 25 Meter hohe Beton-Eisenskulptur "Torony" geschaffen. 2001 entstand der "Bombentrichter", 2005 das Architekturbeispiel "Tempel" und 2006 die Skulptur "Chioggia". Der weitläufige Garten, der auch weiterhin ständig mit Kunstwerken bespielt wird, lädt zum Verweilen, zum Staunen und zum Innehalten ein.

Zum Künstler

Aufgewachsen im elterlichen Tischlereibetrieb in St. Martin an der Raab. (Eisenberg)
Lebt und arbeitet in Eisenberg/Raab, Wien, Debrecen und Berlin.

1975 entschied sich P.P. für die Kunst, seitdem freie Arbeiten mit Holz, Eisen, Beton, Stein und Erde. Ab 1976 intensive Zusammenarbeit mit Kurt Kocherscheidt, Walter Pichler, Paolo Piva, Herman Czech, Christian L. Attersee, Max Peinthner, Raimund Abraham, Martin Kippenberger, Frederick Steinmann und Vicente Kutka.

Studienreisen nach Mexiko, Burma, Marokko, Ägypten, Griechenland, Guatemala, Argentinien, Kuba, Brasilien und Transylvanien.

Seit 1992 gibt es das Projekt "Moving Horizon" in der Hortobagy-Puszta.
In Eisenberg entstand 1993 die 25 m hohe Beton-Eisenskulptur "Torony", 2001 der "Bombentrichter", 2005 das Architekturbeispiel "Tempel" und 2006 die Skulptur "Chioggia".

Seit 1999 beschäftigt sich P.P. auch mit dem Medium Film:
Film "Ana Fagri" mit Katrin Wölger (Kairo, 2003).
Film über Michel Würthle "somebody else" mit Fritz Samer (Berlin-Syros, seit 2006).

http://www.peterpilz.com/
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.