06.06.2016, 08:17 Uhr

Otelo Ferlach eröffnete Garten als Treffpunkt

Bei der Garteneröffnung: Shafie Asyoubi, Sahel Ayoubi, Monika Pegam, Maximilian Achatz und Michael Steindl (Foto: Arbeiter)

Otelo Ferlach lud zur bunten Garten-Eröffnung.

FERLACH. Die Türe öffnen, um Neues zuzulassen. Das war auch das Leitmotiv für die Revitalisierung des Gartens der Alten Apotheke in Ferlach. Waldorfschule-Pädagogin Monika Pegam zeigte zusammen mit vielen Helfern und unter fachkundiger Mitarbeit von Britt Egger großes Engagement. Ferlacher Flüchtlinge waren auch in das Projekt eingebunden, sie verwirklichten ihre Ideen im Hinblick auf die Gartengestaltung. Gemüse, Obstbäumchen, Blumen und ein Bienen-Eldorado laden zum Verweilen ein und dienen nun als Treffpunkt für verschiedene Kulturen. Ermöglicht wurde alles erst durch die Unterstützung aus Wirtschaft und durch Privatpersonen.

Eigenes Bier zur Eröffnung

Zur Eröffnung gab es ein herzliches Willkommen unter Mitwirken der VS 1 Ferlach sowie der Musikschule, des Theaters WalTzwerk mit Maximilian Achatz und Sarah Kühl, von Saxophonist Peter Just etc. Kulinarisch gaben die "Neuankömmlinge" Einblicke in ihre heimische Küche, der Ferlacher Josef Pobegen schenkte sein selbst gebrautes Bier aus.
Vom Garten begeistert zeigten sich u. a. die Vize-Bgm. Christian Gamsler und Astrid Kirschner-Mack, Stadtpfarrer Jakob Ibounig, Caritas-Direktor Josef Marketz, Otelo-Leiter Michael Steindl, Figaro Helga Schweiger, LED-Profi Gerhard Markun, Bienen-Kenner Ingo Schwarz, Risikominimierer Arnold Schlemitz, Reisepfarrer Josef Markowitz, PS-Ritter Herbert Pegam, Elektromeister Manfred Kuternig u.v.m.

Alle Fotos: Dieter Arbeiter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.