12.05.2016, 11:21 Uhr

Achtung! Straßensperren notwendig

Der Schneefall beschädigte viele Bäume. Jetzt sind umfangreiche Sicherungsarbeiten notwendig (Foto: KK)

Der starke Schneefall hat viele Bäume im öffentlichen Straßenraum schwer beschädigt. Sämtliche Bäume müssen nun auf ihre Stabilität überprüft werden. Straßensperren sind notwendig.

KLAGENFURT. Die erforderlichen Arbeiten werden von Mitarbeitern der Abteilung Stadtgarten mit Unterstützung der Kollegen der Abteilung Straßenbau & Verkehr vorgenommen und beginnen am Pfingstsonntag, dem 15. Mai. An beiden Pfingstfeiertagen sind sowohl der Viktringer als auch der Völkermarkter Ring für den kompletten Verkehr gesperrt. Sämtliche Straßensperren gelten immer zwischen 5 und 20 Uhr und betreffen sowohl den fließenden als auch den ruhenden Verkehr. Die Sperren werden durch entsprechende Verkehrszeichen gekennzeichnet und verordnungswidrig parkende Fahrzeuge werden ausnahmslos abgeschleppt.

Die weiteren Straßensperren betreffen
17. Mai: Mießtalerstraße zwischen Rudolfsbahngürtel und Völkermarkter Ring
18. Mai: Sterneckstraße von Jergitschstraße bis Egger-Lienz-Weg
19. Mai: Linsengasse von Lerchenfeldstraße bis Tschabuschnigg-Straße
22. Mai: Bahnhofstraße von Mießtalerstraße bis zum Bahnhof
23. Mai: Lastenstraße vom Ring bis zum Rudolfsbahngürtel
24. Mai: Siriusstraße von Jessernigstraße bis Rudolfsbahngürtel
29. Mai: St.-Ruprechter-Straße von Bahnstraße bis Flatschacher Straße

Die Sperre von Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen erfolgt immer an Sonn- und Feiertagen. Die Anrainer aller betroffenen Straßenzüge wurden mit einer Postwurfsendung auf die bevorstehenden Sperren informiert.

Zusätzlich sind noch in vielen weiteren Straßen Baumsicherungsarbeiten notwendig. Hier kommt es aber nur temporär zu Behinderungen. Autofahrer und Anrainer werden um Verständnis für diese unbedingt erforderlichen Maßnahmen gebeten und ersucht, die Fahr- und Parkverbote einzuhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.