18.03.2016, 09:30 Uhr

Jede Straße bekommt nun eigenen Sprecher

Die Innenstadt beleben: Die Interessensgemeinschaft Innenstadt wird Marketingaktionen in der Stadt übernehmen (Foto: Woche/Archiv)

Unternehmer schließen sich zusammen und übernehmen die Agenden des aufgelösten Stadtmarketings.

INNENSTADT. Nach der Liquidation des Stadtmarketing wird die "Interessensgemeinschaft Innenstadt" die Vermarktung der Innenstadt übernehmen. Die Stadt wird dem Verein für Aktivitäten zur Belebung der Bereiche innerhalb des Ringes 190.000 Euro überweisen. Bei der Projektbetreuung wird der Verein von der Wirtschaftskoordination der Stadt unterstützt werden. Die Stadt wird sich rund 150.000 Euro pro Jahr ersparen.

Geringe Personalkosten

Der Verein vertritt rund 350 Geschäftsleute und ist aus der "Interessensgemeinschaft Fußgängerzone" entstanden. In dem Vorstand sind 21 Unternehmer vertreten. "Wir waren bei der Belebung der Fußgängerzone schon sehr erfolgreich", sagt Vereinssprecherin Cornelia Hübner und weiter: "Wir werden unsere Aktivitäten nun auf die ganze Innenstadt ausweiten. Installiert wurden auch Straßensprecher, die im Vorstand die Belange der einzelnen Straßenzüge vertreten." Auch Wirtschaftsreferent Otto Umlauft ist mit der neuen Vermarktungsstrategie sehr zufrieden. "Die Stadt erspart sich so rund 150.000 Euro pro Jahr", sagt der Wirtschaftsreferent. Den Hintergrund der Einsparungen kann Cornelia Hübner erklären: "Wir haben sehr geringe Personalkosten, weil alle Mitglieder ehrenamtlich arbeiten."


Autoverlosung zum Auftakt

Die erste Initiative des Vereins startet bereits Anfang April. "Wir werden bis 14. Mai ein Auto verlosen. Den Wagen kann jeder, der mit Einkäufen in den teilnehmenden Betrieben drei Stempel sammelt, gewinnen", erklärt Hübner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.