20.09.2016, 15:01 Uhr

Ombudsmann feiert Siebziger

Fritz Staudacher. Der Hilfswerk Ombudsmann feiert am Donnerstag seinen Siebziger. Er ist seit 2007 als Ombudsmann tätig

Fritz Staudacher ist seit neun Jahren der Ombudsmann des Hilfswerks.

KLAGENFURT. Hilfswerk-Ombudsmann Fritz Staudacher feiert diesen Donnerstag seinen siebzigsten Geburtstag. Staudacher, der zuvor als Rechtsanwalt in Klagenfurt tätig war, kümmert sich seit neun Jahren als Ombudsmann um die Probleme der Menschen. "Das Interessante ist das breite Spektrum. Es reicht von Fragen der Betreuung bis zu fehlerhaften Zahnimplantaten", erzählt Staudacher und weiter: "Ich versuche mit den Betroffenen Möglichkeiten zu erarbeiten, wie man die Probleme lösen könnte".


Aktiver Tennisspieler

Die Funktion des Hilfswerk-Ombudsmann hat Staudacher nach seiner aktiven Zeit als Rechtsanwalt angenommen. "Man hat mich gefragt, ob ich mich engagieren will. Da mich die Aufgabe interessiert hat, habe ich zugesagt", erklärt Staudacher, der in seiner Freizeit noch immer gerne am Tennisplatz steht. "Ich bin seit meiner Jugend begeisterter Ballsportler. Ich habe aktiv Fußball und Handball gespielt. Mittlerweile spiele ich am liebsten Tennis im Doppel", erzählt der Ombudsmann. Seinen Geburtstag wird der Vater zweier erwachsener Söhne im Hilfswerk verbringen. "Ich machen kein Hehl aus meinem Siebziger und werde mich als Ombudsmann um die Probleme der Menschen kümmern", sagt Staudacher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.