17.04.2016, 20:16 Uhr

Radevent forderte vier verletzte Hobbysportler

Der 59-Jährige Radfahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Klagenfurt gebracht. (Foto: Woche/Archiv)

Ein 59-Jähriger musste mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden. Zwei weitere Personen und ein vierjähriges Kind erlitten leichte Verletzungen.

KLAGENFURT, PÖRTSCHACH. Rund 40.000 Radfahrer und Skater waren heute beim autofreien Tag rund um den Wörthersee unterwegs. Für vier Teilnehmer endete die Veranstaltung mit Verletzungen.

Radfahrer ins Kankenhaus gebracht

In Pörtschach kam ein 59-jähriger Villacher zu Sturz als einen vor ihm stürzenden Radfahrer ausweichen wollte. Der Villacher wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Klagenfurt gebracht. In einer Unterführung im Gemeindegebiet von Pörtschach kollidierte ein 59-jähriger Radfahrer mit einem Skateboardfahrer (16). Der Radfahrer erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen, er weigerte sich von der Rettung ins Krankenhaus gebracht zu werden.

Radfahrer kollidierte mit Kleinkind

Glimpflich ging auch eine Kollision in der Villacher Straße aus. Ein 70-jähriger Radfahrer übersah ein am Fahrbahnrand stehendes vierjähriges Kind, das mit dem Rad unterwegs war. Das Kind und der Mann kamen zu Sturz und wurden leicht verletzt. Sie konnten nach ärztlicher Versorgung in häusliche Pflege entlassen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.