04.09.2016, 11:30 Uhr

Wichtige Tipps für für den erfolgreichen Schulstart

Der erste Schultag: Während bei den Kindern die Neugier überwiegt, fürchten viele Eltern diesen Lebensabschnitt (Foto: mev.de)

Für einen erfolgreichen Start in das Schulleben sind Kinder und Eltern gleichermaßen gefordert.

KLAGENFURT. In wenigen Tagen startet das Schuljahr 2016/17. Für viele Taferlklassler beginnt nun der Ernst des Lebens. Während die Kinder sich bereits auf ihren ersten Schultag freuen, fürchten viele Eltern den Beginn der Schulzeit. AVS-Psychologe Kurt Kurnig sagt: "Schon der Begriff ,Ernst des Lebens' ist falsch gewählt. Man sollte die Kinder lieber auf den neuen Lebensabschnitt neugierig machen".

Eltern werden gefordert

Damit der Schulstart problemlos klappt, sind nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern gefordert. "Es ist wichtig, dass die Eltern mit den Lehrern gleich zu Beginn eine gute Gesprächsbasis finden", erklärt der AVS-Psychologe. Was für die Taferlklassler gilt, trifft auf die Schüler in höheren Schulstufen umso mehr zu. "Die Eltern sollten niemals vor ihren Kindern über die Arbeit der Lehrer schimpfen. Wenn die Kinder das mitbekommen, sind Probleme vorprogrammiert, da die Eltern die Autorität der Lehrer in Frage stellen", sagt Kurnig. Damit sich der Lernerfolg einstellt, sind ebenfalls die Eltern gefordert. "Man sollte mit den Kindern Lernziele definieren und ihnen die Gewissheit geben, dass man ihnen Hilfe zukommen lässt, wenn sie überfordert sind", sagt der Psychologe. Bei der Definition der Ziele sollte stets der Lernfortschritt im Vordergrund stehen und nicht die Schulnoten. "Noten sind in der Schule notwendig. Aber im Vordergrund sollte immer das Erlernen von Inhalten und das Erwerben von sozialen Kompetenzen stehen", stellt Kurnig klar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.