WOCHE Exklusiv: Jammer übernimmt Hofbräuhaus

Den Schlüssel für das Hofbräuhaus hat Michael Jammer schon

Michael Jammer wird Bierwirt und sperrt Hofbräuhaus noch im Oktober auf.

INNENSTADT. Seit fast vier Wochen gleicht das Hofbräuhaus zum Lindwurm mitten am Neuen Platz in der Klagenfurter Innenstadt einem Geisterhaus. Grund dafür ist die Pleite des Vorgängers, der das Wirtshaus nach nur einem Jahr wieder zusperren musste.

Doch damit ist jetzt Schluss, denn wie die WOCHE exklusiv in Erfahrung bringen konnte, öffnet das urige Bierlokal noch im Oktober seine Pforten.
Michael Jammer, der bereits vor vier Jahren mit dem Café am Platz seine gastronomischen Qualitäten unter Beweis stellen konnte, wird neuer Pächter des Hofbräuhauses und damit auch Bierwirt.

Den Schlüssel hat er schon
Für die WOCHE öffnet der Szene-Gastronom exklusiv die Pforten des für über 240 Gäste große Lokal und verrät: "Die letzten Verträge werden diese Tage unterzeichnet."
Für Jammer, der auch für die Gastronomie auf der Kärntner Messe zuständig ist, geht damit, früher als erwartet ein Traum in Erfüllung: "Ich habe darauf jahrelang hingearbeitet. Ein Speiselokal zu eröffnen war ursprünglich erst in zwei Jahren geplant. Doch jetzt stimmen die Rahmenbedingungen", freut sich der Wirt, der künftig als Einziger das traditionelle Münchner Hofbräu ausschenken darf.

"O'zapft' wird im Oktober
Diese Tage entscheidet sich wann die offizielle Eröffnung des neuen Hofbräuhauses am Eck erfolgen sollte. Läuft alles nach Plan, öffnet das Wirtshaus bereits am 15. Oktober oder spätestens Ende Oktober die Pforten für Fans der traditionellen Hausmannskost.




Großer Umbau im Frühjahr

Nach der Pleite des Vorgängers, der das Hofbräuhaus nach nur einem Jahr wieder schließen musste, will jetzt Michael Jammer dem Hofbräuhaus den nötigen Aufschwung verleihen. Im Handumdrehen soll das große Lokal auf Vordermann gebracht werden, aber erst nach der Hauptsaison von Oktober bis Dezember steht im Frühjahr ein großer Umbau ins Haus: "Es gibt hier einige Ideen, mit denen wir unsere Gäste überraschen wollen. Noch soll aber nicht zu viel verraten werden", lässt sich Jammer noch nicht in die Karten blicken. Doch bevor es los geht, muss noch das Hofbräu-Team zusammengestellt werden. Wer künftig zum Küchen- oder Serviceteam gehören will, kann sich beim Café am Platz melden.
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.