08.07.2016, 13:28 Uhr

Musikschul-Open-Air: Kostproben des Könnens

Beigeisterung war zu spüren: Die Spieler freuten sich über den tosenden Applaus. (Foto: Schuh-Edelmann)
KLOSTERNEUBURG (red.) Bei strahlendem Wetter ging das große Jubiläums-Open Air über die Bühne. Anlässlich des 50. Geburtstags der Albrechtsberger Musikschule heizten 50 Schlagzeuger den zahlreichen Besuchern und der Direktorin Ariadne Basili-Canetti auf dem Rathausplatz ein. Die erste Stunde gehörte dann der Blasmusik – „Junior winds“, das Klarinettenorchester, „Klosterneuburger Brass“ und „Hot Tunes“ Big Band gaben im Rathauspark Kostproben ihres Könnens. Mit drei Tangos von G. Gershwin leitete das Blockflötenorchester in die Babenbergerhalle über, wo die anderen Orchester übernahmen. „Sinfonietta“ spielte unter der Leitung von Schülern der Dirigentenklasse, die „Junge Sinfonie“ rührte mit Gershwins „Rhapsody in blue“ unter der Leitung von Claudius Traunfellner. Den Chill Out begleiteten Rock-, Pop- und Jazzensembles wieder im Park, unter anderem mit Schlagern von 1966, dem Gründungsjahr der Musikschule. Der Elternverein unterstützte das Open Air und sorgte für Speis und Trank.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.