13.05.2016, 15:16 Uhr

Kierling: Straße überschwemmt und Krebs gerettet

Die Feuerwehr Kierling forderte die Stadtfeuerwehr zur Unterstützung an. (Foto: FF Klosterneuburg)
KIERLING. Nachdem die Feuerwehr Klosterneuburg kurz nach Mitternacht zu einer Brandmelderauslösung, welche sich glücklicherweise als Täuschungsalarm herausstellte, alarmiert wurde, währte die weitere Nachtruhe nicht lange.
Im Bereich der Hauptstraße kam es in den frühen Morgenstunden durch die langanhaltenden Niederschläge und Unwetter zu einer Verklausung des Haselbaches, wodurch die Straße überschwemmt wurde und die Feuerwehr Kierling die Stadtfeuerwehr zur Unterstützung anforderte. Mittels Wechselladefahrzeug-Kran und der dazugehörigen Schaufel konnte die Verklausung gelöst werden. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch die Stadtgemeinde.

Florianis: Retter in Not

Ein hilfloser Flusskrebs geriet durch die starke Strömung unter einer Betonplatte in Not und wurde von den Feuerwehrmitgliedern gerettet. In einem stilleren Gewässer konnte der Kleine wieder ausgesetzt werden und erhielt den Namen "Klaus".
Während dem Einsatz kam es zu Verzögerungen, da der Verkehr auf Grund der Sperre einer Fahrspur wechselseitig angehalten werden musste. Gegen 10:00 Uhr wurde ein Folgeeinsatz im Bereich der Türkenschanzgasse gemeldet. Ein mit Wasser gefüllter Schacht wurde rasch ausgepumpt, sodass die Einsatzkräfte endlich einrücken konnten. Die Florianis standen insgesamt sieben Stunden im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.