19.10.2016, 00:00 Uhr

Wir bewegen Klosterneuburg

Schützen unter sich: Die Mitglieder haben nicht nur im Verein miteinander zu tun, auch langjährige Freundschaften resultieren daraus. (Foto: Aitonitsch)

Neue Serie zum Mitschwitzen: So sportlich ist Klosterneuburg.

KLOSTERNEUBURG (red.) Turnende Senioren, stramme Kicker oder gemütliche Dart-Spieler: In Klosterneuburg gibt es rund 50 Sportvereine, die uns in Bewegung halten. Die Bezirksblätter wollen diese wertvolle Arbeit für die Gesundheit, den Spaß und das Gesellschaftsleben in der Region vor den Vorhang holen. Ab sofort stellen wir jede Ausgabe einen „Sportverein der Woche“ vor. Ein erster Überblick zeigt: Die Möglichkeiten zum Mitmachen im Bezirk sind riesig. Von A wie Aerobic bis Z wie Zumba.

Broncos sind wild

Ein Newcomer-Verein sind die Klostereuburg Broncos. Sie haben ihren Verein im Jänner diesen Jahres mit nur sieben Mitgliedern und einem Maskottchen (Beagle-Hündin "Milly") gegründet. "Jetzt – zehn Monate später – zählen wir bereits 30 Mitglieder", erzählt Obfrau Katharina Friedrich, die zwar selbst nicht spielt, aber das Organisatorische im Verein koordiniert. Das jüngste Mitglied ist 14 Jahre, das älteste 34 Jahre alt. "Aber Alter ist kein Maßstab, wir suchen Mitglieder, die wild auf Football sind und gesundheitlich topfit", erklärt die 26-Jährige. Wenn sie nicht gerade in Weidling trainieren, unternehmen und veranstalten die Broncos auch einiges. Beispielsweise verfolgen sie sonntags Football im Fernsehen, organisieren Feiern und Familien-Tage, "wir sind wie eine Familie."

Schützen sind Schnitzer

Als noch vor einigen Jahre ältester Verein im Guiness Buch der Weltrekorde, hat der Klosterneuburger Schützenverein 1288 derzeit etwa 90 Mitglieder in den Alterstufen von 10 bis 91 Jahren. Bei der Österreichischen Meisterschaft im September platzierte sich Michael Grandits in der Juniorenklasse als zweitjüngster Teilnehmer auf dem hervorragenden vierten Rang. Doch der Verein macht viel mehr, als nur zu schießen – sie veranstalten das Oster- und auch Krampusschießen. Außerdem betätigen sie sich auch als kreative Freizeitkünstler, denn: "Wir schnitzen Skulpturen, malen Bilder und basteln Modeschmuck für den jährlichen Tag der offenen Tür", erklärt Oberschützenmeister Peter Aitonitsch.

Gymnastik für Männer

Mit 322 Mitgliedern und 25 Trainern möchte der Klosterneuburger Männerturnverein den sportlichen Betrieb seit 1885 aufrecht erhalten. "Was am Geräteturnen begeistert, ist vermutlich die Kombination aus Beweglichkeit, Körperbeherrschung und Gymnastik", so Obmann Wolfgang Fuchs. Auch die Altersspanne ist sehr weit: "Unsere jüngsten Mitglieder sind zwei bis drei Jahre, unser ältestes Mitglied 102." Ziel des Vereins ist es, die Freude am Geräteturnen zu vermitteln und aufrecht zu halten, auch Frauen sind willkommen.

Zur Sache

Wollen auch Sie Ihren Sportverein in den Bezirksblättern vorstellen? So gehts: Melden Sie sich im unter www.meinbezirk.at/regionaut an und veröffentlichen einen Beitrag, oder schicken Sie uns ein Email an klosterneuburg@bezirksblaetter.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.