27.09.2016, 09:54 Uhr

In drei Tagen eine ganze Stadt gebaut

Julia und Thea bauten sich eine herrschaftliche Villa.

Die Evangelikal Freikirchliche Gemeinde Stockerau und der Bibellesebund ließen Lego-Stadt bauen.

STOCKERAU. Eine zehn Meter lange Legostadt mit vielen Traumhäusern, Hochhäusern, Fußballstadion, Schwimmbad, Hotel, Hafen, Flughafen, Feuerwehr, Polizei, einer riesigen Kirche und vielem mehr bauten Kinder im novum Stockerau.

400 Kilo Legosteine

Projektleiter beziehungsweise "Polier" Stefan Hüttenmeyer und sein Betreuerteam haben ein wachsames Auge über rund 400 Kilogramm Legosteine, die jährlich rund 14 mal österreichweit zu einer Stadt aufgebaut werden. "Wobei, den Aufbau bewerkstelligen ja immer Kinder, für uns wird es erst nach der jeweiligen Stadtbesichtigung durch die Eltern und Verwandten mühsam, wenn wir alles wieder abbauen und vor allem sortieren dürfen", erklärt Hüttenmeyer, allerdings mit einem gewissen Lächeln im Gesicht.
In den Pausen, während der dreitägigen Aufbauzeiten von Freitag bis Sonntag, wurde die Zeit für Essen, Trinken, Spiele und Baubesprechungen mit spannenden Geschichten aus der Bibel genützt.

Wer ist EFG Stockerau?

Die Evangelikal Freikirchliche Gemeinde Stockerau gehört zum Bund Evangelikaler Gemeinden in Österreich (BEG) und zu den Freikirchen Österreichs (FKÖ), einer gesetzlich anerkannten Kirche. Die Gemeinde ist Körperschaft öffentlichen Rechts und allen Glaubensrichtungen offen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.