20.09.2016, 12:25 Uhr

"Wer bringt, nimmt"-Kleiderbazar

Alexandra und Georg Schneider konnten mit dem Erfolg der Aktion in der EXTRA resto.bar mehr als zufrieden sein.

Die GRÜNEN Stockerau baten am Samstag zum bargeldlosen Kleidertausch

STOCKERAU. Wer dachte mit dem Ende des TRAteliers sei auch das Ende für den Kleiderbazar 'Wer bringt, nimmt' eingeläutet, hat nicht mit den Gastronomen Ursula Zechner und Thomas Fetty gerechnet. Denn wie selbstverständlich fanden die GRÜNEN Stockerau im neuen Lokal EXTRA resto.bar in der Rathauspassage Platz für ihren Kleiderbazar.
Und der Ortswechsel hat der Aktion offensichtlich überhaupt nicht geschadet. "Der Andrang in der ersten Stunde war unglaublich", begeistert sich auch noch im Nachhinein Aktivistin Alexandra Schneider. "Was auch ganz auffällig war", meinte sie außerdem, "war die hohe Qualität der Teile. Egal ob Kleidung, Schuhe, Taschen, Gürtel oder Accessoires." Vom wesentlich größzügigeren Platzangebot im EXTRA gegenüber dem ehemalige TRAtelier haben nicht nur die Kleiderbazar-Aktivisten profitiert, auch den Gästen blieb genug Freiraum, die kreative Küche des Lokales zu genießen. Nachdem doch wesentlich mehr gebracht als weggetragen wurde, gehen die zum Teil wirklich neuwertigen Stücke als Spende an den SOMA Stockerau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.