05.09.2016, 13:41 Uhr

Die "Wagnerin": Von Frau zu Frau

Ein sicheres Gefühl, das will Monika Wagner nicht nur den Kunden, sondern auch den Fahrerinnen geben.

Mit einem innovativen Konzept will Monika Wagner Frauen Freiheit und Sicherheit geben.

BEZIRK KORNEUBURG / KLEINRÖTZ. "Die Idee ist mir eigentlich an meinem Arbeitsplatz gekommen", erzählt Monika Wagner. "Ich arbeite in einem Seminar- und Freizeitzentrum in Wien. Wir arbeiten oft lange bis spät in die Nacht und wenn ich dann für meine Mitarbeiterinnen ein Taxi mit einer Fahrerin bestellen wollte, gab es oft keines." So machte sie Nägel mit Köpfen, kämpfte sich durch den Behördendschungel, absolvierte die nötigen Prüfungen und so gibt es jetzt die "Wagnerin" – ein Mitwagenservice, bei dem Frauen Frauen chauffieren.

Sicherheit für alle


"Viele Frauen tun Dinge nicht, weil sie sich fürchten", stellt Wagner, die übrigens auch die FF-Kommandantin von Tresdorf ist, fest. "Ich habe eine 80-jährige Tante. Als mein Onkel gestorben ist, hat sie sich nach 16 Uhr nicht mehr aus dem Haus getraut." Dass es wahrscheinlich vielen so geht, davon ist Monika Wagner überzeugt. "Außerdem würde es mich schon beruhigen, wenn ich wüsste, dass meine Tochter zum Beispiel sicher in einem Taxi unterwegs ist, wenn ich sie nicht selber fahren kann."
Mit ihrem Konzept "Wagnerin – Frauen chauffieren Frauen" will sie aber nicht nur den Fahrgästen ein sicheres Gefühl geben, sondern auch den Fahrerinnen selbst. "Taxis haben eine Beförderungspflicht, Mietwagen nicht. Darum kann ich genau auswählen, wer mitfahren darf und wer nicht und bei mir sind das halt nur Frauen", erklärt die "Wagnerin". Zudem will sie in ihrem Mietwagen so gut wie möglich auf Bargeld verzichten, setzt auf Bankomat-, Kredit- und aufladbare Kundenkarten, um die Gefahr eines Raubes schon im Vorhinein zu minimieren.

Der Anfang


Will Monika Wagner anfangs noch selber hinter dem Steuer sitzen, "zumindest so lange, bis ich weiß, wie meine Idee ankommt", sollen später auch Fahrerinnen eingestellt werden. Ein neues Auto für bis zu sechs Personen hat sie schon angeschafft, der Standard soll hochwertig sein. Und weil Monika Wagner nicht nur Hauptberuf und Feuerwehr koordinieren muss, sondern nun auch ihren Frauen-Chauffierdienst, muss man eine Fahrt mindestens 24 Stunden vorher bestellen.

Alle Infos finden Sie auf www.wagnerin.at!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.