02.05.2016, 08:42 Uhr

Neuer Rennvierer für Alemannia

Susanne Peters und Johannes Kwizda mit Bürgermeister Christian Gepp, Obmann Robert Steininger sowie den talentierten Ruderinnen von Alemannia.

Kreisapotheke "Zum schwarzen Adler" sponsert neues Boot für die Alemannia-Rennmannschaft.

STADT KORNEUBURG. "Schon mein Urgroßvater, Julius Kwizda, war ein leidenschaftlicher Ruderer und Mitglied bei Alemannia. In den frühen 20er Jahren nahm er an einem 24-Stunden-Rennen teil und stellte dabei einen, bis heute unerreichten, Rekord auf", erzählt Johannes Kwizda. Kein Wunder also, dass die Kreisapotheke "Zum schwarzen Adler" auch der Sponsor des neuen Rennvierers von Alemannia ist. Und auch die Leiterin der Apotheke, Sabine Peters, war früher eine begeisterte Rudererin.

Große Ziele

"Das neue Boot ist für die Leichtgewichtsklasse", erklärt Alemannia-Obmann Robert Steininger. Und die Ziele für die bevorstehende Saison sind groß: "Wir wollen im Spitzenfeld bei der Staatsmeisterschaft dabei sein, ebenso bei der NÖ Landesmeisterschaft und bei internationalen Entsendungen."
Viele große Talente gibt es im Ruderverein Alemannia, die an der Weltspitze mithalten können. So will man auch bei der Weltmeisterschaft in Norwegen gute Ergebnisse erzielen. "Darum vielen Dank an die Kreisapotheke für’s Sponsern unseres neuen Bootes", sagt Obmann Steininger.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.