18.10.2016, 10:00 Uhr

Meixner brachte Sexmythen auf die Bühne in Mühldorf

Andrea Topitz-Kronister, Doktorin Alexandra Meixner, Bürgermeisterin Beatrix Handl, Amtsleiter Erwin Höbartner (Foto: privat)
MÜHLDORF. Kürzlich brachte es Doktorin Alexandra Meixner in ihrem Programm „Sexmythen“ bei Kultur.Kabarett.Kleinkunst im Dorfgemeinschaftshaus Mühldorf auf den Punkt: Männer und Frauen brauchen unterschiedlich lang, um ihren sexuellen Höhepunkt zu erreichen. Sie erklärte, was im Köpfchen Frau vorgeht, bis diese beim Sex die Plateau-Ebene erreicht, während sich der Mann auf das Wesentliche konzentriert.

Auch veranschaulichte Meixner anhand einer Skizze das optimale „Gegutigut“ des Mannes. Bei ihrer angekündigten Kontrolle der Herren in der Pause auf der Herrentoilette – kam sie leider erfolglos zurück. Sie ist schon lange auf der Suche nach diesem Exemplar.

Bei diesem Vortrag bleibt so gut wie kein Auge trocken. Im Anschluss an den amüsanten und interessanten Abend wird im Dorfgemeinschaftshaus noch lange diskutiert. Bürgermeisterin Beatrix Handl freut sich, dass diese neue Veranstaltungsreihe sowohl von den Einheimischen als auch von Gästen aus der Region angenommen wird.

Bei der nächsten Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Mühldorf stehen die Kinder im Mittelpunkt. Das Theater Tabor steht am 20.11.2016 -16.00 Uhr mit „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ auf der Bühne – gefolgt von Miguel Herz-Kestranek mit „Advent, Advent – der Obstler brennt“ am 03.12.2016 – 20.00 Uhr.
Tickets sind bei der Raiffeisenbank Krems - Bankstelle Mühldorf 02732/9000-8150 und an der Abendkasse ohne Aufpreis sowie über oeticket.com und allen Vorverkaufsstellen von oeticket erhältlich.
ATK, 18.10.2016
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.