31.07.2016, 15:21 Uhr

BREITENBACH: 36. Feuerwehr Bezirksleistungs Nassbewerb Bezirk Kufstein

Breitenbach am Inn: Breitenbach am Inn | (wma) War die letzten Jahre der Feuerwehr - Nasswettbewerb des BezirkesKufstein wahrlich ein Nasswettbewerb so strahlte heuer die Sonne in vollen Zügen beim 36. Bezirks - Nasswettbewerb in Breitenbach wobei die Breitenbacher Wehr unter Kommandant Peter Hofer im Vorfeld hervorragende Bedingungen für den Bewerb schuf. Nicht weniger als 79 Gruppen waren angetreten um sich mit anderen Wehren zu messen und so zählte auch jedes Hundertstel und jede Kleinigkeit wurde rigoros von den Bewertern gesehen und mit Strafpunkten belegt. Eine Gästegruppe war sogar aus Forchtenau / Bez. Ried O.Ö. angereist um am Gästebewerb mitzumachen.

Eine Reihe von Ehrengästen aus Politik und dem Feuerwehrwesen verfolgten die "Spiele" bei denen sagenhafte Zeiten errungen wurden. Unter den Ehrengästen bei der Schlußveranstaltung waren u. a. Bezirkshauptmann HR Dr. Christoph Platzgummer und der Hausherr Bgm. Ing. Alois Margreiter sowie der LKdt Ing. Peter Hölzl, Bez-Kdt. Hannes Mayr und Bezirksausschuss der Feuerwehr zu finden.

Wohl die herausragenste Zeit konnten die Mannen der FF Reith i. A.1 mit 42,00 Sekunden erzielen und dies fehlerfrei. Aber nur wenige Hundertstel und Zehntel danach folgte eine Wehr nach der Anderen.

Die drei Spitzenplätze im Bezirk in der Wertung A gingen an die Gruppen aus Reith i. A. 1, Brandenberg 1 und Reith i. A. / LZ Naschberg . Im Bewerb mit Alterspunkten siegte die Gruppe aus Reith i. A. 5 vor Brandenberg 2 und Breitenbach / Kleinsöll.

Den Gästebewerb A (ohne Alterspunkte) holte sich die Gruppe Flaurling 1vor Aschau i. Z. und Pill 1. Achenkirch 1 gewann vor Tulfes 2 und Schwendau den Gästebewerb mit Alterspunkten.

Sieger des KO-Bewerbes / Parallelbewerbes wurde Flaurling 1, vor Pill 1 wobei Pill 1 wohl die beste Zeit hinlegte aber auf rund eines Fehlers den Flauerlingern den ersten Platz überlassen mußte . Am dritten Platz landete Großvolderberg 3.

Bezirkssieger und Tagessieger wurde Reith i. A. 1 mit einer Zeit von 42.00 Sekunden.

Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch einen Nostalgiebewerb bei dem die Feuerwehren aus Auffach eine nostalgische Handpumpe aus dem Jahr 1903 und die Gruppe Breitenbach eine Handpumpe aus dem Jahr 1910 zum Einsatz brachten. Natürlich ging dieser Bewerb etwas gemächlicher von statten, nichts desto trotz legten sich die Altherrn der beiden Feuerwehren voll ins Zeug. Sieger dieses Bewerbes wurden die Mannen der FF Auffach.

Die langjährigen Bewerter Peter Schrattenthaler und Hubert Ziepl erhielten für ihre Bewertertätigkeit je eine Urkunde und ein Geschenk des Bezirksfeuerwehrverbandes überreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.