21.03.2016, 10:24 Uhr

Ein verstecktes Juwel am Dorfrand

Schloss Wagrain am Nordrand von Ebbs wurde bereits 1471 erstmals urkundlich erwähnt und diente als Sitz der "Herren von Ebbs". Sie waren als Richter in Diensten der bayerischen Herzöge und stellten sogar einen Bischof. 1971 erwarb Richard Stadler aus München den Sitz und ließ ihn um 1990 restaurieren. Das Haus ist gehört heute einer Stiftung und ist nicht öffentlich zugänglich.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.