10.03.2016, 16:59 Uhr

Vorbildhafte Umweltprojekte gesucht

LR Astrid Eisenkopf und LH Hans Niessl laden zur Teilnahme. (Foto: LMS)

Bewerbungen für den Burgenländischen Umweltpreis bis 1. April 2016

EISENSTADT. Die Burgenländische Landesregierung sucht auch heuer wieder Projekte, die einen Beitrag zur Verbesserung unserer Umwelt im Burgenland leisten können.

Kreative Ideen & Pionierprojekte

Einreichen kann man besondere Leistungen, die über die gesetzlichen Vorschriften, den Stand der Technik oder den vorgegebenen Bildungsauftrag hinausgehen, herausragendes berufliches oder privates Engagement, die erfolgreiche Umsetzung kreativer Ideen und Pionierprojekte, aber auch Maßnahmen zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für einen bewussten Umgang im Bereich Natur und Umweltschutz.

Von Schulen bis Industriebetriebe

Zur Teilnahme berechtigt sind Einzelpersonen, Gemeinden, Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen, Umweltorganisationen, Vereine und Gruppen, Zeitungen sowie Gewerbe- oder Industriebetriebe.
„Vorbildliche Projekte zum Burgenländischen Umweltpreis sind kleine Einstiege, durch die oft große Kräfte für weitere Initiativen mobilisiert werden können“, so LH Hans Hans Niessl und LR Astrid Eisenkopf.

Preise

Die Umweltpreise sind für Schulen, Vereine und Einzelpersonen mit einem Gesamtwert von 10.000 Euro, die Würdigungspreise mit je 1.000 Euro festgesetzt. Für Betriebe und Gemeinden sind Anerkennungspreise vorgesehen.

Bewerbungen

Bewerbungen sind schriftlich bis spätestens 1. April 2016 an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 5 – Natur- und Umweltschutz, 7001 Eisenstadt, Europaplatz 1, E-Mail: karin.wild@bgld.gv.at oder via Internet unter www.burgenland.at einzureichen. Kontaktperson ist Frau Karin Wild, Tel.: 057/600-2812.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.