03.08.2016, 13:11 Uhr

NÖ Talentehaus: Mit dem Roboter auf Du und Du

Bernhard Löwenstein, Landesrat Karl Wilfing, Thomas Aschinger, Christian Milota (Geschäftsführer NÖ Landesakademie), Tanja Tomitsch, Univ.-Prof. Markus Hengstschläger (Schirmherr Talentehaus NÖ) mit den Absolventen. (Foto: NÖ Landesakademie)

Zeugnisse für junge Robotik-Fans des NÖ Talentehauses

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung auf Schloss Grafenegg erhielten zehnTeilnehmer des Talentehauses NÖ der NÖ Landesakademie ihre Abschlusszeugnisse für das gesamte Modul „Roboterprogrammierung“ von Jugendlandesrat Karl Wilfing, dem Schirmherrn des Talentehauses, Univ.-Prof. Markus Hengstschläger und dem Geschäftsführer der NÖ Landesakademie, Christian Milota.

Drei Semester voller Tatendrang und Kreativität

Drei Semester lang haben die Jugendlichen in ihrer Freizeit, neben der Schule, an einem herausfordernden und intensiven Programm teilgenommen. Während der vergangenen drei Semester entstand den Jugendlichen ein zusätzlicher Lern- und Arbeitsaufwand von rund 566 Lehrstunden, die in Form von Präsenzstunden und
E-Learning Angeboten, absolviert wurden. Die Mühen haben sich aber gelohnt und die Jugendlichen können nun stolz ihre Zeugnisse entgegennehmen.

„Die Talenteförderung ist eines der zentralen Themen im Rahmen der niederösterreichischen Jugendpolitik. Denn: Jeder Euro, den wir in unsere Jugendlichen und deren Talente investieren, kommt vielfach zurück. Aus diesem Grund hat Niederösterreich bereits vor über 10 Jahren mit dem Talente Check und dem Begabungskompass begonnen, die Talente und Stärken der Jugendlichen punktgenau zu analysieren. Mit dem Talentehaus NÖ können wir nun auch die Hochbegabten ganz gezielt fördern und vielleicht dürfen wir in einigen Jahren einen Nobelpreisträger begrüßen, der das Talentehaus NÖ besucht hat“, erklärt Jugendlandesrat Karl Wilfing.

Beste Betreuung für begabte Schüler

„Für die AbsolventInnen waren die vergangenen drei Semester nicht nur eine lehrreiche Zeit, sondern es konnten auch Freundschaften geschlossen werden und die Teamfähigkeit professionalisiert werden. Mit dieser schulbegleitenden Förderung werden sich unsere Jugendlichen im Studium, dem Beruf und im internationalen Wettbewerb besser behaupten können. Mein Dank gilt vor allem den Eltern für die Unterstützung ihrer wissenshungrigen Kinder“, so der Landesgeschäftsführer der NÖ Landesakademie, Christian Milota.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.