17.06.2016, 17:19 Uhr

S-Bahn: Bessere Intervalle für Liesing und Meidling

Bezirkschef Gerald Bischof hat sich für die Intervallverdichtung der S-Bahn eingesetzt. (Foto: BV 23)

Die Verbindungsbahn ist beschlossen, Intervalle werden verdichtet, für die Station Rosenhügel wird gekämpft.

LIESING/MEIDLING. Auf einen U-Bahn-Ausbau wird Liesing wohl noch lange warten müssen, aber dafür wird in puncto S-Bahn aufgerüstet.

Die wohl wichtigste Änderung: Ab September kommt es tatsächlich zur lange versprochenen Intervallverdichtung zwischen Meidling und Liesing. Das bestätigt auch Georg Huemer vom zuständigen VOR (Verkehrsverbund Ost-Region). Zu den Hauptzeiten gibt es dann sechs Schnellbahnen, die auch in Atzgersdorf und Hetzendorf stehenbleiben. Damit ergibt sich ein zehn-Minuten-Intervall - statt wie bisher 15 Minuten.

Auch der beschlossene Ausbau der Verbindungsbahn könnte für Liesing eine Erleichterung bringen. Zwar werden im 23. Bezirk selbst keine Stationen realisiert, aber im Einzugsbereich: Stranzenbergbrücke und Hietzinger Hauptstraße. Die bestehende Station Speising wird barrierefrei ausgebaut.

Kein Warten mehr

Aber nicht nur die Öffi-Fahrgäste profitieren von dieser Maßnahme, auch die Autofahrer haben etwas von den Investitionen: Die Bahntrasse wird so angehoben, dass statt Eisenbahnkreuzungen Unterführungen für den Straßenverkehr möglich sind.

Das lange Warten vor den Schranken soll dann ein Ende haben. Die Vorarbeiten für diese Umbauten sollen 2020 starten, die Fertigstellung wird voraussichtlich 2025 erfolgen. Ein langfristiges Projekt ist eine weitere S-Bahn-Station am Rosenhügel. "Diese wird notwendig sein", sagte SPÖ-Bezirksvorsteher Gerald Bischof auch im bz-Interview. Auch in der Stadtentwicklungskommission sei sie als "dringliche Notwendigkeit" beschrieben worden. Allerdings müsse diese viergleisig ausgebaut werden. "ich hoffe, dass die Planungen demnächst beginnen." Realistisch könne diese Station in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren entstehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.