18.08.2016, 09:22 Uhr

Entgleisungsgefahr wegen beschädigten Bahnübergang

Die Polizeibeamten konnten den verantwortlichen Traktorfahrer rasch ausforschen. (Foto: Gina Sanders - Fotolia)

Entgleisungsgefahr bestand am 16. August 2016 bei einem Bahnübergang in Neuhofen an der Krems, nachdem die Schienen bei einer Überfahrt mit einem Traktor beschädigt wurden.

NEUHOFEN (red). Ein 72-Jähriger aus Neuhofen/Krems lenkte am am 16. August gegen 16:40 Uhr seinen Traktor mit aufgebautem Pflug auf der Gemeindestraße Florianerstraße im Ortsgebiet von Neuhofen/Krems Richtung Lining. Beim Überfahren der Eisenbahnkreuzung Florianerstraße streifte er mit der hintersten Schar des Pfluges die Gleisüberfahrt und zog eine rund einen Meter lange Gummi-Gleiseindeckungsplatte aus der Verankerung. Der Traktorfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten und den Unfall zu melden.

Personenzug angehalten

Ein nachfahrender Autofahrer und eine Anrainerin verständigten die Polizei und sicherten die Unfallstelle ab. Seitens der Polizeiinspektion Neuhofen an der Krems wurde sofort Kontakt mit dem Notfall-Koordinator der ÖBB Kontakt aufgenommen. Zeitgleich begab sich eine Polizeistreife an die Unfallstelle und konnte gegen 16:47 Uhr mittels Notanhaltesignal einen Personenzug kurz vor der Schadstelle anhalten. Der verantwortliche Traktorfahrer konnte im Anschluss von den Beamten ausgeforscht und befragt werden. Er wird nach Abschluss der Erhebungen angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.