20.05.2016, 15:46 Uhr

75.000 Sommerblumen bringen Farbe ins Stadtbild

(Foto: Stadt Linz)
„75.000 Sommerblumen lassen Linz farbenprächtig erblühen”, freut sich Grünreferentin Stadträtin Susanne Wegscheider über die neu bepflanzten Blumenbeete in den Parkanlagen und nun aufgestellten Blumen- und Pflanzenkisten im gesamten Stadtgebiet. In dieser Woche haben die MitarbeiterInnen des Geschäftsbereiches Stadtgrün und Straßenbetreuung mit dem Setzen der Sommerblumen begonnen. Damit bringen sie an insgesamt 68 Standorten beziehungsweise auf knapp 3.000 Quadratmetern Fläche, Farbe ins Stadtbild. Das so genannte "Mobile Grün" – es sind dies 145 Pflanzen in großen Töpfen und Trögen – wird aus dem Winterquartier geholt und ebenfalls in der Stadt aufgestellt. Das Gleiche gilt für 125 Canna-Töpfe.

Eine Besonderheit sind heuer zwei Blumenboote, die vor dem Neuen Rathaus und am Hauptplatz Werbung für die Landesgartenschau 2021 machen sollen, die Erweiterung mit einem dritten ist vorgesehen.

Der Bernaschekplatz, einige Beete vor dem Neuen Rathaus und entlang der Harrachstraße, werden in erster Linie mit Gemüse, wie Mangold, Roten Rüben, Salat, Feuerbohnen und Porree, gemischt mit einigen Blumen bepflanzt.

Der Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung versorgt auch die städtischen SeniorInnenzentren, den Botanischen Garten, den KUK-Campus III (ehem. AKh) und die städtischen Friedhöfe mit Sommerblumen. Noch dazu wurden ca. 450 Laufmeter Blumenkistchen für die Brückenköpfe der Nibelungenbrücke, Volkshäuser, Schule, Kindergärten und Horte bestückt.

„Die 75.000 Sommerblumen, die wir für die gesamte Aktion brauchen, kommen aus eigener ‚Produktion‘ – und das in 100 verschiedenen Arten und vielen Sorten“, zeigt sich Stadträtin Susanne Wegscheider stolz auf die gewaltige Leistung, die der Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung erbringt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.