18.10.2016, 13:32 Uhr

Kristallschiff liegt vor Anker

Die Kristalle im Innenraum des Schiffes stammen exklusiv von der Firma Swarovski. (Foto: Weichselbaumer)
Das Kristallschiff der Donauschiffahrt Wurm+Köck liegt ab Mittwoch, 26. Oktober wieder in Linz vor Anker. Mit dem Umbau der MS „Donau“ zum Kristallschiff – dem ersten Erlebnisschiff auf der Donau – setzte die Reederei Wurm+Köck 2007 einen Meilenstein. Sämtliche Kristallkomponenten an Bord stammen von Swarovski. Beim Umbau des Passagierschiffes wurden die Elemente Wasser und Kristall thematisiert. Das Kristallschiff ist 78,50 Meter lang und insgesamt 11 Meter breit. Die Außenseiten des Schiffs werden in einer Länge von mehr als 30 Metern mit riesigen Kristallbögen umspannt. Im Innenraum verfügt das Kristallschiff über 388 Plätze auf zwei Decks. Zusätzlich lädt ein großzügiges Sonnendeck mit ca. 350 Plätzen zum Verweilen ein. Das Schiff ist mit zwei Bordküchen ausgestattet, in der alle Speisen frisch zubereitet werden. Zwei Deutz-­Motoren treiben das Kristallschiff mit mehr als 1.000 PS auf eine Spitzengeschwindigkeit von circa 25 km/h.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.