23.08.2016, 17:30 Uhr

"Bachtlmai- Kirchtòg" heißt's

Ein publikumswirksamer Teil des "Bachtlmäastòg" in Mauterndorf ist der traditionelle Rösslmarkt – heuer am 28. August.

"Ein noch älterer Ausdruck ist 'Bachtlmäastòg'", informiert der Fachreferent für Mundart im Lungau.

MAUTERNDORF, MARIAPFARR (pjw). Othmar Purkrabek aus Mariapfarr ist der Fachreferent für Mundart innerhalb der Servicestelle "Lungauer Volkskultur". Er hat in der letzten Ausgabe (Nr. 33/2016) der Bezirksblätter Lungau den Beitrag rund um den Bartholomäus-Kirtag in Mauterndorf gelesen, wobei ihm ob seiner Fachreferenten-Funktion der Begriff „Kirtag“ (Jahrmarkt) sofort ins Auge gestoßen ist.

"Kirtag" gibt's bei uns nicht!

"Diesen Ausdruck gibt es in der Lungauer Mundart nicht", merkt Purkrabek an, "bei uns heißt es, ebenso wie z. B. in Kärnten, 'Kirchtòg', abgeleitet von 'Kirchtag' – so die österreichische Bezeichung, wie sie auch in Wörterbüchern, wie dem Duden vermerkt sind." Purkrabek untermauert seine Argumentation weiter, indem er sich auf Ausführungen des Mauterndorfers Peter Wirnsperger im Band „Unsere Mundart, das alte Lungauer Bauernhaus“ aus dem Jahre 1996 beruft. Purkrabek: "Er (Wirnsperger, Anm. d. Red.) unterscheidet allerdings in seinen Sammlungen nicht zwischen ò und dem å und schreibt daher 'Kirchtåg'."

Zur Person Wirnsperger

Peter Wirnsperger – Gott habe ihn selig – war der ehemalige Amtstierarzt und stammte vom Flattnerbauern in Mauterndorf-St. Gertrauden. Er gab im Rahmen der Schriftenreihe des Lungauer Landschaftsmuseums Burg Mauterndorf drei Bände zur Lungauer Mundart heraus, welche mittlerweile allerdings bereits vergriffen sind.

Der Mauterndorfer Kirchtag

"Was den Mauterndorfer Kirchtag anbelangt, so sollte standardsprachlich 'Bartholomäus-Kirchtag' geschrieben werden", so der Hinweis Purkrabeks. "In der Mundart sagen wir 'Bachtlmai-Kirchtòg', ein noch älterer Ausdruck ist 'Bachtlmäastòg'."

Verwendung als Zeitbegriff

"Bachtlmai" stehe laut Purkrabek im Lungau zudem für einen Zeitbegriff. „'Za Bachtlmai' ist die Zeit um den 24. August, wo sich übrigens bei uns schon schön langsam der Herbst ankündigt", erklärt er abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.