MUNDART

Beiträge zum Thema MUNDART

Leonhard Maitz liebt seinen Job und seine Ziegen.

Auf Steirisch
Leonhard hat ein Händchen für die "Klua"

Leonhard Maitz hat am Bau und im Ziegenstall alles im Griff.  DEUTSCH HASELDORF. „Heute muss ich bei meinen Ziegen die Klua putzen“, erzählt Leonhard Maitz aus Deutsch Haseldorf. Seit 36 Jahren arbeitet Leonhard bei den Basaltwerken in Klöch als Lader und Muldenfahrer. Sein großes Hobby sind aber die Ziegen. „Der Ziegenbock Bambi ist so zahm, dass er sogar im Auto mitfährt oder ich mit ihm längere Wanderungen unternehmen kann“, lacht der Tierliebhaber. Mit „Klua" meint Leonhard übrigens die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Max Faistauer aus Wildmoos bei St. Martin ist leidenschaftlicher Autor von Pinzgauer Mundartliteratur. In unserem Gespräch erklärte er mir, wie in seiner Kindheit "beleibte" Frauen und Mädchen auf Pinzgauerisch verspottet wurden.
Video

Pinzgauer Spruch
"Unsere Mundart, unser Dialekt" mit Max Faistauer

Für unsere Online-TV-Serie „Unsere Mundart, unser Dialekt“ erklärt uns Max Faistauer aus Wildmoos bei St. Martin diese Woche, welchen Spruch sich "beleibte" Frauen und Mädchen früher anhören mussten – sie wurden mit einer Haselnuss verglichen. ST. MARTIN. Max Faistauer aus Wildmoos bei St. Martin ist Autor für Pinzgauer Mundart. Ihm liegt die Pinzgauer Mundart sehr am Herzen, auch wenn ihm bewusst ist, das unsere Sprache lebendig ist und viele Wörter verschwinden, so auch einige Pinzgauer...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
Elfriede Praßl hat beim Einkauf immer Kleingeld mit dabei.

Auf Steirisch
"Schners Göld" ist immer praktisch

Elfriede Praßl spricht im Dialekt über "Geldangelegenheiten".  DIRNBACH. Elfriede Praßl aus Dirnbach arbeitet in der Fleischabteilung eines Supermarktes in Bad Gleichenberg. Von ihrer Oma hörte sie beim Einkaufen oft die Frage: „Hast a schners Göld?“ Sie meinte damit, ob Elfriede Kleingeld in ihrer Geldtasche habe. „Dieser Begriff ist heute komplett abgekommen, ich habe ihn schon lange nicht mehr gehört“, so Elfriede Praßl, die in ihrer Freizeit gern mit dem Fahrrad unterwegs ist. Hier gibt es...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Unsere Mundart, unser Dialekt: Maria Junger über das Pinzgauer Wort "Doggl".
1 Video

"Doggl"
„Unsere Mundart, unser Dialekt“ mit Maria Junger

Für unsere Online-TV-Serie „Unsere Mundart, unser Dialekt“ spricht Maria Junger aus Niedernsill diese Woche über das Wort "Doggl".  NIEDERNSILL. Maria Junger aus Niedernsill ist Dichterin und Autorin. Sie weiß: Der Ausdruck "Doggl" ist oft negativ behaftet – aber nicht nur. Wie man das Wort verwendet, erklärt sie im Video: Maria Junger brachte vor einigen Jahren das Buch "Da Hech zua" heraus, das im Manggei-Verlag erschien. Es enthält Gedichte und Geschichten in Pinzgauer Mundart. Es sind...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Engelbert Lasinger und Franz Gumpenberger schöpften aus ihrem Repertoire
5

Ein Abend der besonderen Art
Stelzhamerbund in Luftenberg

Mit einem großartig gelungenen Autorenabend startete der Stelzhamerbund in Luftenberg. Im FORUM Luftenberg lasen Franz Gumpenberger und Engelbert Lasinger, perfekt begleitet von Benno Mitterlehner auf der Steirischen. Mehr als siebzig interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer erlebten trotz der geltenden Auflagen, die uns der chinesische Giftapfel beschert hat, ein Feuerwerk feinster Mundart. Ernst, auch zum Nachdenken anregend, jedoch auch heiter mit vielen Anekdoten aus der Feder beider Autoren...

  • Perg
  • Berndt Pachleitner
Das Team der Fibel mit der Lungauer Fibel, von rechts nach links: Agnes Luginger, Elisabeth Macheiner, Obmann Wolfgang Eßl, Othmar Purkrabek und Maximilian König.
1 Video

Heimischer Buchtipp
Es geht um Tracht, Mundart und um Volkslieder

VIDEO ::: Bezirksblätter OTVS (OnlineTV Salzburg). Heute neu: ein Buchtipp mit Heimatbezug: "Lungauer Fibel für Tracht, Mundart und Volkslieder". LUNGAU. Ein neues Buch aus der Heimat ist erschienen: die "Lungauer Fibel für Tracht, Mundart und Volkslieder". Herausgeber ist die Lungauer Volkskultur. Das Druckwerk wurde in Zusammenarbeit der jeweiligen Lungauer-Volkskultur-Referenten für Tracht (Agnes Luginger und Elisabeth Macheiner), Mundart (Othmar Purkrabek) und Volksmusik (Maximilian König)...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Unsere Mundart, unser Dialekt: Julia Steiner über drei verschiedene Wörter im Pinzgauer Dialekt für einen Kübel.
1 Aktion Video

Flåsch, Empa und Kiwe
„Unsere Mundart, unser Dialekt“ mit Julia Steiner

Für unsere Online-TV-Serie „Unsere Mundart, unser Dialekt“ spricht Julia Steiner aus Piesendorf diese Woche darüber, wie drei Generationen jeweils ein anderes Wort für "Kübel" haben. PIESENDORF. Julia Steiner aus Piesendorf ist Nachwuchs-Dichterin in Mundart und Schriftsprache. Im Video spricht sie über "d'Flåschn, an Empa und an Kiwe" – drei verschiedene Ausdrücke für einen Kübel: Drei Wörter für "Kübel" In Niedernsill und salzachaufwärts war vor einiger Zeit der Ausdruck "d'Flåsch" für einen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Franz Gollner führte die illustre Wanderrunde der "Steirischen Roas" durch den Naturpark Pöllauer Tal an.
54

Volkskultur auf Wanderschaft
"A Steirische Roas" im Naturpark Pöllauer Tal (+ Bildergalerie)

"Gejodelt, getanzt und auf´ gspielt" wurde bei der "Steirischen Roas" im Naturpark Pöllauer Tal. PÖLLAU. Unter der Patronanz der Steirischen Volkskultur und des Kulturressort des Landes ging die erste „Steirische Roas“ im Naturpark Pöllauer Tal über die Bühne. Das Fest der steirischen Lebensart startete mit einer Festmesse im steirischen Petersdom, der Schloss- und Stiftskirche Pöllau - umrahmt vom Musikverein Pöllau. Die Gastgeber, Bürgermeister Johann Schirnhofer, TV-Geschäftsführerin...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Josefine Schuster ist passionierte Dichterin.

Auf Steirisch
Der "Goagn" in Josefines Gedicht

Josefine Schuster dichtet gerne – und das in heimischer Mundart.  FRUTTEN-GIEßELSDORF. Josefine Schuster aus Frutten-Gießelsdorf bei St. Anna am Aigen schreibt leidenschaftlich gerne Gedichte, die sich reimen. Viele Ideen sind der südoststeirischen Hobbypoetin beim Melken ihrer Kühe gekommen.  „Risola und Oagn ham oan Wogn und des is a Goagn“, zitiert Josefine Schuster aus einem ihrer Gedichte und übersetzt: „Risola und Aigen haben einen Wagen und das ist ein alter Fuhrwagen." Zur näheren...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Peter Bolha, der Initiator des Fotografenstammtischs in Tamsweg, ist heute bei uns im Bezirksblätter OTVS (Online TV Salzburg) zum Thema "Unsere Mundart, unser Dialekt" zu sehen.
Video

Unsere Mundart, unser Dialekt
Was heißt Erdòpfe? Na Ächtleng natürlich!

VIDEO :::: Der Initiator des Fotografenstammtischs in Tamsweg bei uns im Bezirksblätter OTVS (Online TV Salzburg) zum Thema "Unsere Mundart, unser Dialekt". TAMSWEG. Er ist der Initiator des Fotografenstammtisch Tamsweg: Peter Bolha. Ursprünglich stammt der Wahl-Tamsweger aus der Steiermark, was man auch beim Reden ab und zu heraushört. Wir haben ihn gefragt, wie man bei ihm daheim zur Kartoffel sagt. Seine Antwort beziehungsweise "Übersetzung" ist aus Salzburger und insbesonders aus Lungauer...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Leopold Riedrich ist ein Ehrenmann und half mit, den Stier zu fangen.
1

Auf Steirisch
Statt zur Braut ging es zum Stier

Leopold Riedrich weiß lustige Anekdoten im Dialekt zu erzählen.  NÄGELSDORF. Im Stall angehängtes Rind gibt es heutzutage nur mehr selten. Leopold Riedrich aus Nägelsdorf  bei Straden erinnert sich zurück, dass junge Stiere früher manchmal durch die Kette geschlüpft sind, um dann durch die Stalltür ins Freie zu flüchten. Mit dem Ruf „Da Stier is o'kemman“ wurden dann die Nachbarn verständigt bzw. alarmiert. Gemeinsam hat man dann in der Folge den Stier wieder eingefangen. „Frisch verheiratet...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Schwindlfrei, live am Volkertplatz
28. August, ab 15:30 Uhr

Cover-Versionen von Ben E. King, CCR, Paolo Conte, Lynyrd Skynyrd, Georg Danzer, Adriano Celentano, Charlie Daniels Band, The Blasters, Mickey Jones, The Beatles, Doc Watson, Eric Clapton, uva. Fast alle diese bekannten Nummern wurden fein säuberlich mit Dialekt-Texten versehen und sind nun lustig bis gesellschaftskritisch, unterhaltsam oder regen zum Nachdenken an. Wer nicht kommt, kanns nicht hören!

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Robert Huebner
Gemütlich im Gastgarten.
2 6

Grüß Gott - Servus - Hallo - Guten Tag im Saalachtal

Als ich wieder dieses Jahr im Pinzgau gewesen bin, hatte ich mich mit der sprachlichen Mundart-Kultur wieder ein bisschen befasst und freue mich über Eure Antwort in den Kommentaren darunter. Es gibt auch eine kleine Überraschung für den der alles gewusst hat! Was ist eine Våessn? Was ist Schmåizbrååd? Wo ist ´Zompiaschn?Lösungen kommen am 28. August hier dazu! Auflösung Våessn = Beuschel (wird im Gasthaus nach dem Kirchenbesuch gegessen) Schmåizbrååd = Butterbrot (zum Frühstück oder nach Lust...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Helmut Kronewitter

Heimatkunde
Verwendung slawischer Lehnwörter in der steirischen Mundart

Wir alle lesen hin und wieder lexikalische Auflistungen von Mundartausdrücken, deren Deutungen dem Dilettantismus geschuldet sind. Darunter finden sich auch eine Menge slawischer Lehnwörter, die wir ständig verwenden, ohne uns ihrer Herkunft bewusst zu sein. Der nachstehende Beitrag bringt Licht in die heimische Sprachgeschichte. Zum appellativischen Lehnwort hat unseres Wissens allein K. Štrekelj gehandelt, und zwar in seinem umfangreichen Beitrag "Die slawischen Elemente im Wortschatz der...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
SPÖ-Landtagsabgeordnete Barbara Thöny.
Video

Unsere Mundart
So sagt Barbara Thöny, wenn sie "Höhenangst" meint

VIDEO :::: SPÖ-Landtagsabgeordnete Barbara Thöny aus Saalfelden bei uns im Bezirksblätter OTVS (Online TV Salzburg) zum Thema "Unsere Mundart, unser Dialekt". SAALFELDEN. Wie man im Oberpinzgau sagt, wenn man "Höhenangst" meint, verrät uns heute Barbara Thöny aus Saalfelden am Steinernen Meer. Sie ist Landtagsabgeordnete der Sozialdemokratie in Salzburg. Wie man das Wort ausspricht, hörst du dir am besten direkt im Video an. Man schreibt es wohl in etwa so: "Oschauschaich". >> In diesem Video...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
1 2 4

100 Jahre Burgenland
Mein Heimatgedicht in Mundart

Mei Huamatgfüh Mei Huamat is, wou i hianz geh und steh.  Bin i net do, tuat mia mei Hearz sou weh.  Wou's Schwoiwal schreit,  as Bachal rauscht sou gstü.  Do ghea-r- i hi(n), mei Huamatgfüh.  Mei Huamat is, wou steht da Lindnbam.  Die Blumen bliahn sou schöin, ois wia im Tram.  Voa'm Haus a Bankal, do sitz i gstü.  Do ghea-r- i hi(n), mei Huamatgfüh.    Mei Huamat is, nimmst du me in dein Oarm.  In deine Augen die Liab und leichtn woarm.  Vull Glick möicht daunkan an Hearrgoutt gstü.  Do...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Paukovitsch
Was bedeutet der Mundartbegriff "suwentla"?
Aktion

Abstimmung Salzburg
Was bedeutet der Mundartbegriff "suwentla"?

Servus, griaß di! Wir haben diese Woche mal wieder tief in unserem Wortschatz gegraben und einen tollen Lungauer Mundartbegriff für euch herausgesucht. LUNGAU. Diese Woche wollen wir wissen, wie gut ihr die Lungauer Mundart kennt. "Suwentla" - ein Wort, dass vielleicht nicht mehr alltäglich verwendet wird. Weißt du was dieses Wort bedeutet? Stimme gleich ab und zeig uns dein Wissen. ;) Teste dein Wissen doch auch gleich mit einem anderen Mundartbegriff, hier im Beitrag ;) Was bedeutet dieser...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Eva Bogensperger

Auf Steirisch
Christian ist sein eigener "Bodewaschl"

Christian Rindler hat in seinem Garten die Aufsicht.  STRADEN. Christian Rindler, Landwirt aus Dirnbach bei Straden, ist sehr vielseitig. In seiner Freizeit fährt er gerne Rad oder schwimmt eine Runde. Im eigenen Pool im Garten kann er sich jederzeit abkühlen. Als sein eigener "Bodewaschl", sprich Bademeister, ist er natürlich für das Rundherum verantwortlich. So überprüft er regelmäßig die Wasserqualität, schöpft Laub ab und bereitet für seine Familie die Liegestühle und erfrischende Getränke...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
6

mundARTgerecht, Dialektmusik im Alpenland
Dialektmusikfestival in Längenfeld

mundARTgerecht in kleinen Happen, leicht verdaulich und gut verträglich. Unser Dialektmusikfestival findet heuer am 22.8. von 11 bis 19 Uhr in einer ungewohnten und ungewöhnlichen Art und Weise statt. Es wird keinen Rundgang durch unsere Gastbetriebe von Längenfeld geben, Wir wollen die Veranstaltung für euch uns für uns möglichst sicher und dennoch interessant machen.  Es gibt ein Konzert beim Musikpavillon Längenfeld mit 4 Gruppen, die abwechselnd für euch spielen werden. mit dabei sind: Die...

  • Tirol
  • Imst
  • florentine prantl
Rosa Fink kennt jede Menge Dialektausdrücke.
1

Auf Steirisch
Der "Hodrawachl" schaut ja wieder aus

Rosa Fink hat für Leute in Lumpen einen passenden Mundartausdruck. GUTENDORF. Rosa Fink aus Gutendorf bei Kapfenstein ist begeisterte Sängerin und Köchin. Gerne verwendet die Landwirtin das Dialektwort "Hodrawachl".„Kommt jemand in zerschlissenen Kleidern daher, dann ist diese Person ein Hodrawachl“, lässt uns Rosa Fink wissen. Das Wort kommt von "Hadern" – ein altes Wort für Kleider oder Lumpen. Hergeleitet wird der Begriff ursprünglich übrigens vom althochdeutschen Ausdruck "hadara"...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Bernhard Kendlbacher aus Ramingstein.
Video

Unsere Mundart, unser Dialekt
"Trischibe" – ein alter Lungauer Begriff

VIDEO :::: SPÖ-Gemeinderat Bernhard Kendlbacher aus Ramingstein bei uns im Bezirksblätter OTVS (Online TV Salzburg) zum Thema "Unsere Mundart, unser Dialekt". RAMINGSTEIN. Wie man im Salzburger Lungauer zur Türschwelle sagt, weiß Bernhard Kendlbacher von Klein auf. Wie man das Wort ausspricht, hörst du dir am besten direkt im Video an. Betreffend der Wortherkunft dieses Dialektbegriffs konnte uns Bernhard Kendlbacher auf die Schnelle nichts sagen. Schon in seiner Kindheit haben die Leute in...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Franz Doppler ist der Bezirksvorsitzende der SPÖ im Lungau.
1 Video

Mundart und Dialekt
Der "Schwanz des Eichhörnchens" und "Mariapfarr"

VIDEO :::: Franz Doppler bei uns im Bezirksblätter OTVS (Online TV Salzburg) zum Thema "Unsere Mundart, unser Dialekt". MARIAPFARR. Einen Lungauer Klassiker in Sachen Mundart beziehungsweise Dialekt nennt uns Franz Doppler aus Mariapfarr; und dann führt er auch noch einen weiteren Begriff, zu dem er uns auch Aufschlussreiches hinsichtlich seiner Herkunft, seiner Etymologie, erzählt, an. Auf Hochdeutsch handelt es sich zum einen um den "Schwanz des Eichhörnchens" und zum anderen um die Ortschaft...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Heimatkunde
Wie die Steirerinnen und Steirer im 19. Jahrhundert redeten

Die Sprache der Gebildeten in der Steiermark ist die hochdeutsche, welche auch die Amtssprache ist. Die Bevölkerung redet in der Mundart,  von der sie seit Kindheit geprägt ist, und zwar nach Gegend verschieden.  Die steirisch-deutsche Volks-Mundart hat eine charakteristische Prägung und Regelmäßigkeit und, im Gegensatz zur österreichischen Mundart eine gewisse Schärfe, wenn nicht Härte. Der Österreicher sagt z. b. „Voda, Alma, Ogsna, Kádl, Spögnödl, midnaunda;“ die Steirer dagegen: „Vota,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
Auch Gemüsebauer Markus Puntigam lernt nie aus.

Auf Steirisch
Ohne "Triechl" geht da nix weiter

Gemüsebauer Markus Puntigam lernt laufend Dialekt dazu.  „Kannst du bitte das Triechl zum Traktor hängen“, wird der junge wilde Gemüsebauer Markus Puntigam aus Karla beim Abliefern seiner Heidelbeeren aufgefordert. Markus verstand anfangs nur Bahnhof und musste nachfragen, um was es eigentlich geht. „Triechl“ ist ein anderes Wort für Kippmulde. Diese wird für den Transport kleinerer Lasten gebraucht. „Da bin ich wieder ein Stück gescheiter geworden“, scherzt Markus Puntigam. Hier geht es zu...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

famfel - das sind  Norbert Feldner, Elias Feldner und Markus Warscher (von links).
  • 1. Oktober 2021 um 20:00
  • Gymnasiumstraße
  • Lienz

Wenn Mundart zur Überzeugung wird - famfel Konzert in Lienz

LIENZ. "MundArt" ist eine Reise zu den Wurzeln, eine Lebenseinstellung - so sehen das auch die drei Musiker der Gruppe famfel, die am Freitag, 1. Oktober, um 20 Uhr im Festsaal des Gymmasiums Lienz auf der Bühne stehen. famfel - Wenn Mundart zur Lebenseinstellung wird... Mundart kann einer Sprache noch ein wenig mehr Würze verleihen, ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Mitglieder der Band FAMFEL - Norbert Feldner, Elias Feldner und Markus Warscher – packen alltägliche Erlebnisse in Lieder,...

4
  • 2. Oktober 2021 um 17:00
  • TSCHETT galerie gebhard schatz
  • iMST mitte

MUND ART mit geier-wally BLUMEN für josef schatz 150* am 2.10. ab17h

"DEïS SCHiENSCHTE BLiAMERL" ab 17h stündlich MUND ART aus der region REUTTE LANDECK IMST - 1 dutzend original BLUMEN BiLDER der  GEIERWALLY >>> ANNA STEINER KNITTEL aus der privat-sammlung der schatz familie innsbruck die freunde des imster sprachforscher josef schatz - unesco memory of world - feiern seinen 150* geburtstag mit dieter Oberkofler - gerda und bonita Bernhart - annemarie Regensburger - sunhild Scheiber - gebhard Schatz - und andere  siehe auch www.langenacht.orf.at zum Angebot von...

  • Tirol
  • Imst
  • gebhard schatz
3
  • 2. Oktober 2021 um 18:00
  • TSCHETTfeuergalerie
  • IMST MITTE

TSCHETT iMST@MiTTE : LANGE NACHT DER MUSEEN 2021

"DEïS SCHiENSCHTE BLiAMERL" 1 dutzend original BLUMEN BiLDER der ANNA STEINER KNITTEL vulgo GEIERWALLY aus der privat-sammlung der schatz familie innsbruck die freunde des imster sprachforscher josef schatz - unesco memory of world - feiern seinen 150* geburtstag ab 17h stündlich MUND ART aus der region REUTTE LANDECK IMST - dieter Oberkofler - gerda und bonita Bernhart - annemarie Regensburger - sunhild Scheiber - gebhard Schatz -  siehe ORF LANGE NACHT    www.langenacht.orf.at zum Angebot von...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.