26.07.2016, 12:57 Uhr

Lungauer Landjugendmitglieder wetzten ihre Sensen

Maria Kößler von der Landjugend Zederhaus. (Foto: Elisabeth Huber, Landjugend Salzburg)

Persönliche Bestleistung für Maria Kößler; Platz fünf für Johannes Perner

ZEDERHAUS, MARIAPFARR. Vom 22. bis 23. Juli 2016 fand der Bundeswettbewerb im Handmähen in Vöcklabruck statt. Mit dabei waren auch zwei Vertreter der Landjugend Lungau: Maria Kößler aus Zederhaus und Johannes Perner aus Mariapfarr. Kößler überraschte mit dem siebten Rang und erreichte trotz heißer Witterungsbedingungen ihre persönliche Bestleistung. Die Zederhauserin war auch die zweitbeste Salzburger Profimäherin und hatte entscheidenden Anteil am zweiten Rang in der Mannschaftswertung. Johannes Perner aus Mariapfarr erreichte in der Kategorie „Profis über 29 Jahren“ den fünften Rang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.