10.05.2016, 14:04 Uhr

Regionalkonferenz des Hilfswerks Salzburg im Lungau zum Thema "Kindergesundheit und Entwicklungsförderung"

Die Fachexperten Manfred Feichtenschlager und Natalie Kohl vom Hilfswerk Salzburg, Bernhard Prodinger (Vizebürgermeister von Tamsweg), Monika Weilharter (Forum Familien), Franz Bäckenberger (Leiter Familien- und Sozialzentrum Tamsweg), Daniela Gutschi (Ge- schäftsführung Hilfswerk Salzburg), Bgm. a. D. Hans Rauscher (Hilfswerk Regionalausschuss) und Martin Bozeczki (Sportunion Salzburg). (Foto: Hilfswerk Salzburg)

Der Fachschwerpunkt 2016 rund um das Thema Kinder, Betreuung und Gesundheit wurde erörtert.

TAMSWEG. Des Hilfswerks Salzburg Schwerpunktthema 2016 widmet sich der Kindergesundheit und Entwicklungsförderung. „Wir wollen damit Eltern, Erziehenden und Pädagogen Orientierung bieten und – im Austausch mit Partnerorganisationen – öffentliche Impulse setzen“, sagt Franz Bäckenberger, Leiter des Hilfswerk Familien- und Sozialzentrums Lungaum, der am 28. April gemeinsam mit Bgm. a. D. Dir. Hans Rauscher aus dem Regionalausschuss des Hilfswerks, zu einer Informations- und Vernetzungsveranstaltung für Partnerorganisationen und Interessierte einlud.

Orientierungshilfe und Impulse

Das Hilfswerk reagiere mit seiner Schwerpunktsetzung auf beobachtete Unsicherheiten bei Eltern, Erziehenden und Pädagogen; denn das Thema Kindergesundheit stelle sich heute sehr vielschichtig und oft unübersichtlich dar. Eindeutig sei, dass im Kindesalter entscheidende Weichen für die künftige Gesundheit des Kindes gestellt würden. Klar sei auch, dass gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung wichtig seien. Im Rahmen der Regionalkonferenz wurden dahingehen Impulse und Orientierungshilfen – Stichwort Kinderbetreuungskompass – gegeben.

Hilfswerk Angebote im Lungau

Im Lungau reicht das Angebot für Familie in den Hilfswerkeinrichtungen im Rahmen der Kinderbetreuung von Krabbelgruppen, über die schulische Tagesbetreuung bis hin zur flexiblen Betreuung durch Tagesmütter. Besonders letztere seien in der Region immer mehr gefragt: Eltern wüssten ihren Nachwuchs hier gut versorgt, denn in Kleingruppen könne ganz besonders auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingegangen werden.

Ferienprogramm für Zehn- bis 14-Jährige

Zu erwähnen sind auch die jährlich veranstalteten „Action Days“, das Ferienprogramm des Hilfswerks Salzburg, mit In- und Outdoor-Aktivitäten für Kinder von zehn bis 14 Jahren. „Denn Ferienspaß für Kinder und gleichzeitig die Möglichkeit für die Eltern, ihren beruflichen Pflichten nachzukommen: das sind die Ziele der Action Days des Hilfswerks Salzburg“, erklärt Franz Bäckenberger und ergänzt „Unter dem Motto ‚Spaß in der Natur‘ werden von 8. bis 26. August u. a. Waldausflüge, Almwanderungen und Ausflüge in die Region organisiert. Und auch die kreative Arbeit kommt beim Basteln mit Naturmaterialien nicht zu kurz.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.