29.05.2016, 09:30 Uhr

TMK Mariapfarr wagte eine musikalische Reise in alle Kontinente

Die Solistin Johanna Lassacher. (Foto: Florian Ernst)

Bunt war das Frühlingskonzert in Mariapfarr.

MARIAPFARR. Im Jahr 1891 begann für die Trachtenmusikkapelle Mariapfarr eine Reise, die sie schließlich 125 Jahre später, im Jahr 2016 ankommen ließ. Bei ihrem vor kurzem gespielten Frühlingskonzert wagten die Musiker eine musikalische Reise in alle Kontinente, bei denen sie das Publikum begleiten sollte.

Das Frühlingskonzert

Florian Ernst, der Pressebeauftragte des Lungauer Blasmusikverbandes fasst zusammen: "Die Tour begann mit dem 'UNO-Marsch' für die Vereinten Nationen von Robert Stolz und dem Stück 'Ein Reisetagebuch' von Manfred Sternberger. Der solistische Höhepunkt erklang mit dem 3. Satz aus dem Klarinettenkonzert von Alois Wimmer. Das äußerst schwierige und technisch anspruchsvolle Werk spielte Johanna Lassacher mit Leichtigkeit und eleganter Souveränität und löste beim Publikum einen Sturm des Applauses aus. Die nächsten musikalischen Stationen führten zu den 'Wiener Bürger' von Carl Michael Ziehrer und 'Auf einen persischen Markt' von Albert Ketèlbey. Nach der verdienten Pause übernahm Kpm.-Stv. Thomas Seitlinger den Taktstock und überzeugte mit seinem Können beim Stück 'Salemonia Marsch'. Die musikalische Weltreise nahm wieder Fahrt auf und führte anschließend nach Südamerika zum 'Tango Argentina' von Harm Evers und danach nach 'Africa' dem Welthit von der Gruppe Toto. Der nächste Kontinent war bereits in Reichweite mit dem australischen Werk 'Outback Fantasy' von Mike Story, bevor die Reise in den USA unter dem Hit von Udo Jürgens 'Ich war noch niemals in New York' seinen Abschluss fand."

Ehre, wem Ehre gebührt

David Perner, Carina Moser und Anna Weigasser wurden der Jungmusikerbrief und das Leistungsabzeichen in Bronze überreicht. Mathias Pagitsch und Anna Kerschhaggl erhielten das Abzeichen in Silber. Die bereits erwähnte Solistin Johanna Lassacher absolvierte vor dem Konzert ihre öffentliche Prüfung zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold mit ausgezeichnetem Erfolg. Für 25-jährige aktive Zeit bei der TMK-Mariapfarr wurden Johann Lanschützer, Thomas Pichler und Gabriel Schlick mit dem Ehrenzeichen des Salzburger Blasmusikverbandes ausgezeichnet. Manfred Schlick spielt bereits seit 50 Jahren in der TMK-Mariapfarr, weshalb ihm die Verdienstmedaille in Gold vom Österreichischen Blasmusikverband verliehen wurde. Alexandra Becker, welche ihre Funktion als Marketenderin nicht mehr ausübt, erhielt als Abschiedsgeschenk einen Blumenstrauß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.