04.04.2016, 10:38 Uhr

Elena Dengg ging in Gmunden als Siegerinvon der Matte

Elena Dengg. (Foto: Dengg)

Wieder großer Erfolg für Lungauer Judokarin Elena Dengg bei internationalem Turnier in Gmunden.

GMUNDEN, LUNGAU. Bei einem der größten internationalen Judoturniere Österreichs konnte Elena Dengg Anfang März ihre Erfolgsserie fortsetzen. Die junge Athletin des USK-Judo Lungau, unterstützt durch Marianne Niederdorfer (Landeskadertrainerin der Mädchen und Trainerin Sanjindo Bischofhofen), in Gmunden an den Start. Da Elena durch den Wechsel in die nächste Altersgruppe (U14) zu den jüngeren Starterinnen ihre Altersklasse gehört, durfte man sich im Vorfeld keine zu großen Hoffnungen auf einen Stockerlplatz machen. Die Lungauerin startete jedoch gut in dieses
Turnier und kämpfte sich mit Ipponsiegen bis ins Finale vor. Im Endkampf kam es zu einer spannenden Begegnung zweier starker Athletinnen, wobei Elena Dengg schließlich durch eine Yuko-Wertung als Siegerin die Matte verlassen durfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.