05.07.2016, 00:00 Uhr

Leserbrief zum Thema "Kegelbahn im Lungau – und auch eine Tennishalle!"

Leserbrief von Hermine Sigl aus Mauterndorf.

Hermine Sigl schreibt: "Ich habe im Bezirksblatt Nr. 25/2016 und Nr. 26/2016 über die Notwendigkeit einer Kegelbahn im Lungau gelesen. Diese Forderung finde ich hervorragend. Genauso notwendig wie eine Kegelbahn wäre die Reaktivierung einer unserer Tennishallen – entweder jener in St. Michael oder jener in Mariapfarr. Zurzeit müssen wir LungauerInnen sowie unsere Urlaubsgäste in den kalten Monaten bzw. im Sommer an Regentagen nach Murau ausweichen um Tennis zu spielen.
Angesprochen fühlen sollte sich hier vor allem die Ferienregion Lungau mit allen Tourismusverbänden bzw. auch der Regionalverband Lungau mit seinen 15 Gemeinden. Ihnen sollte es aus touristischer und wirtschaftlicher Sicht eine Anliegen sein Sportanlagen für KeglerInnen und TennisspielerInnen anzubieten. Würden diese Institutionen gemeinsam mit den Lungauer Sportvereinen in eine Tennishalle bzw. Kegelanlage investieren, so hätte ein eventueller Pächter beides zur Verfügung – Kegelbahn und Tennishalle. Somit könnte eine Kegelbahn samt angeschlossener Tennishalle im Lungau ökonomisch auch sinnvoll zu führen sein.
So wie sich zum Beispiel Tamsweg ein Hallenbad leistet, das alle LungauerInnen in Anspruch nehmen können, wäre es toll, wenn sich einige andere Gemeinden zusammenschließen würden, um gemeinsam eine Kegelbahn und eine Hallen-Tennisanlage anzubieten. Sicherlich wäre es dann ein Leichtes für so eine Anlage einen Pächter zu finden."

von Hermine Sigl aus Mauterndorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.