Leserbrief

Beiträge zum Thema Leserbrief

Leserbrief
"Klimafreundliche Windkraft im Unteren Mühlviertel"

Leserbrief von Fritz Baumgartner aus St. Georgen an der Gusen Betrifft: Windkraft, Idee einer nachhaltigen Energieregion im Westen des Bezirks Perg Die fünf Bürgermeister/innen von Steyregg, Luftenberg, St. Georgen/Gusen, Langenstein und Mauthausen sollten mit ihren Gemeinderatsgremien mal gemeinsam die höchstgelegenen Hügel ihrer Heimatorte inspizieren. Mit der Schaffung einer eigenständigen Energieregion, was die koordinierte Nutzung von Windenergie betrifft, können diese Orte ein...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Leserbrief zum Thema Bienen in luftiger Höhe im Salzkammergut.

Leserbrief von Karl Wirobal
Honig in luftiger Höhe damals auch in Hallstatt

Leserbrief zu unserem Bericht Der höchstgelegene dauerhaft aufgestellte Bienenstock Österreichs. HALLSTATT. Der Artikel erinnert mich daran, dass bereits Anfang der Fünfzigerjahre in hallstatt Bienen ins Hochgebirge getragen wurden 1951 hat der örtliche Bienenverein auf 1.730 m Höhe nahe dem Wiesberghaus eine Bienenhütte gebaut und bis in die Siebzigerjahre herrlichen Alpenhing geerntet. Trotz erfolgreichem Ertrag hat man die Honigernte später eingestellt. Einerseits, weil die interessierten...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer

Leserbrief Hollabrunn
Weniger produzieren und weniger wegwerfen

Leserbrief von Maria Raffel-Amon zum Artikel "Mehr Getreide auf den Brachflächen" in den BezirksBlättern vom 29./30. Juni 2022. HOLLABRUNN. Viel mehr Brachflächen könnten belassen werden, wenn man weiß, wieviel Brot weggeworfen wird. Ich finde es äußerst ärgerlich, dass an alles andere gedacht wird, nur nicht ans Sparen - weder beim Strom noch bei den Lebensmitteln. Wir könnten locker mit viel weniger auskommen, wäre auch viel gesünder.   Alle Supermärkte und oft auch Bäckereien werfen Unmengen...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Wollen auch Sie Ihre Meinung zu einem Thema kundtun? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief an ried.red@bezirksrundschau.com.

Leserbrief
Vereine werden von der Post kräftig zur Kasse gebeten

Der St. Valentiner Karl Luger schreibt in seinem Leserbrief zum Thema „Preiserhöhung der Post AG“. ST. VALENTIN. Im Vorjahr war eine Aussendung zur Jahreshauptversammlung (350 Mitglieder) noch eine Massensendung Preis: 122,50 Euro. Im heurigen Jahr kommt dieselbe Aussendung auf 259 Euro. Das ist eine Preiserhöhung von mehr als 100 Prozent. Da Vereine in der Coronazeit sowieso am finanziellen Notstand zu leiden hatten ist diese Preiserhöhung eine echte Frechheit! Karl Luger, St....

  • Enns
  • Sandra Würfl

Leserbrief aus Rohrbach
"Die wahren Hintergründe werden verschwiegen"

In seinem Leserbrief äußert sich Rainer Peherstorfer aus Rohrbach-Berg zum Thema Energie.  ROHRBACH-BERG. Traurig ist es, wie bei uns in Österreich beziehungsweise in Oberösterreich jahrelang um das Thema „Energie“ (Strom) herumgeeiert wird. Ich denke, der Energieausbau (Stromleitungen, Trafos,..), hat das Land OÖ Jahrzehnte verabsäumt. Viele fragen sich warum gerade das Land OÖ? Aufgrund der Eigentümerstruktur der Energie AG bzw. der Netz OÖ. Viele Bewohner unseres Bundeslandes haben eine...

  • Rohrbach
  • Victoria Preining
Leserbrief zum Thema Machtspielchen an einem Gmundner Gymnasium.

Menschlichkeit fehlt
Leserbrief: "Machtspielchen an einem Gmundner Gymnasium"

EBENSEE. Ich frage mich immer wieder, wie es in der heutigen liberalen Welt sein kann, dass Lehrer noch derartige Machtspielchen ausüben dürfen? Eine junge Erwachsene, ausgezeichnete Gymnasiastin – alle acht Jahre lang. Traktiert von einem einzigen Lehrer, welcher weder Menschlichkeit noch Einfühlungsvermögen zeigt. Immer wieder wird gepredigt von Lehrerinnen und Lehrern, die auf Schülerinnen und Schüler eingehen und ihnen den Weg fürs Leben weisen sollen. Fairness und Mitgefühl werden als...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

Leserbrief
Veränderung steht uns gut – besonders in dieser Zeit

Leserbrief zur geplanten Westspange und der geplanten Flächenversiegelung. Welche mutigen und couragierten Erlebnisse werden wir einmal unseren Nachkommen erzählen? Geschichten von Flächenversiegelung und Straßenbauten? Oder vom Einsatz, damit auch für die nachkommende Generation noch Nahrung auf unseren wertvollen Böden wachsen konnte? Im weltweiten Klimaschutz Bericht (CCPI) 2022 liegt Österreich mit der Bewertung „schlecht“ auf Rang 37 von 64 Staaten. Damit sind wir sogar weit hinter...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Der Beträge rund um den Seniorenbund werden nach wie vor diskutiert.

Leserbrief aus Rohrbach
"Was soll da jetzt plötzlich falsch sein?"

Auch Josef Glaser aus Auberg thematisiert in seinem Leserbrief die Situation rund um den Seniorenbund.  Bei den Beträgen für den Seniorenbund geht es nicht um eine unbegründete Erhöhung nach dem Gießkannenprinzip. Ich versuche, die Vorgehensweise zu erklären. Alle Vereine und Körperschaften, welche im Sommer vor Corona ihr Kassa durch Feste aufbessern konnten, durften diese Veranstaltungen während der Coronazeit nicht durchführen. Dafür bekamen die Vereine und die Körperschaften vom Staat eine...

  • Rohrbach
  • Victoria Preining
Der Leserbrief behandelt die Schließung des Rad-Parcours in der Josefiau.
Aktion

Leserbrief
Andrea Holz-Dahrenstaedt über die Schließung der BMX-Strecken

BezirksBlätter-Leserin Andrea Holz-Dahrenstaedt, von der Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburgs schickte uns heute, 23. Juni 2022 einen Leserbrief. Darin kritisiert sie die Schließung der BMX-Strecken, wie in der Josefiau, in der Stadt Salzburg. SALZBURG. "Kinder brauchen Platz", weiß die Kinder- und JugendanwältinAndrea Holz-Dahrenstaedt. In ihrem Leserbrief schreibt sie: Kinder haben Rechte, und das seit mittlerweile 30 Jahren. Dazu zählen das Recht auf Freizeit und Spiel und das...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Betonfundamente werden offensichtlich vergraben.
8

Leserbrief - Alpenhotel
Betonfundamente werden einfach vergraben

KITZBÜHEL. Offensichtlich werden die beim Alpenhotel am Schwarzsee illegal errichteten Betonfundamente samt Restmaterialen einfach vergraben und die Sache ist damit erledigt! Dass diese Angelegenheit auf derartige Weise "planiert" wird, war wohl leider so zu erwarten. Dass dies ausgerechnet am Seeufer des Kitzbüheler "Heiligtums" Schwarzsee und vor den Augen der ortsansässigen Naturschutzbehörde passiert, ist in höchstem Maße bedenklich. Die wirtschaftlichen Interessen haben wohl einmal mehr...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Michael Raffelsberger hat einen Leserbrief verfasst.

Notfallplan, wenn der Strom ausfällt
Leserbrief von Michael Raffelsberger aus Kirchham

KIRCHHAM. Die Angst vor Stromausfall „Blackout“ ist seit der Pkw E-Mobilität, die eine Folge der „Grünen“-Idee ist (E-Autos, statt Benzin- oder Dieselantrieb) enorm gestiegen. Wenn man sich dieses Thema einmal gründlich überlegt, so ist das Ganze eine nicht zu Ende gedachte Idee von denkfaulen „Besserwissern“. Diese Leute sollen sich gefälligst selbst den Strom für die E-Autos erzeugen – oder sind sie dazu zu blöd oder zu geizig dazu. Sie müssten ihren Strom eben auf dem Dach (Fotovoltaik) mit...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

Leserbrief aus Rohrbach
"Klimaticket-Hürden"

In seinem Leserbrief an die BezirksRundSchau thematisiert Otto Diendorfer aus Rohrbach-Berg Herausforderungen, die das oberösterreichische Klimaticket betreffen.  Ich bin Pensionist und lebe in einer Kleinstadt im Norden des Mühlviertels. Auch wenn ich als knapp 70-Jähriger einen vergünstigten Preis für das Klimaticket OÖ in Anspruch nehmen kann, ist es gerade für uns am Land lebenden Menschen eine Schikane, die Kernzonen Linz, Wels und Steyr dabei auszuschließen und extra dafür zahlen zu...

  • Rohrbach
  • Victoria Preining

Leserbrief
Danke an die Bergrettung Mautern und Trofaiach

Wenn man im Fernsehen die Bergretter sieht, ist immer ein Lächeln dabei, es ist ja nur ein Film. Die Wirklichkeit sieht anders aus, da verblassen die Darsteller im Film, den die wirklichen Bergretter kann man nicht nachstellen. Wir möchten uns bei den echten Bergrettern der Landesleitung Steiermark, der Ortsstelle Mautern und Trofaiach und vor allem beim Ortsstellenarzt Alexander Kainersdorfer für ihre rasche Hilfe Anfang Juni beim Krumpen-Wasserfall recht herzlich bedanken.  Die Damen und...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Steyr
Leserbrief

Ich weiß nicht, ob unserem Herrn Bürgermeister bewusst ist, dass er den Erhalt seines Steyrer Lieblingsplatzerls dem Widerstand einer Bürgerinitiative verdankt? Heute ist der Wehrgraben ein beliebter Ort bei Einheimischen und Touristen. Das MAW samt Vorplatz mit den Containern und das RÖDA werden sehr gut angenommen. Wäre damals das Wasser unterirdisch in Rohre gezwängt, die Gerinne zugeschüttet, versiegelt und für Parkplätze umgebaut worden, hätte Steyr eine Attraktion weniger. Ich hoffe, dass...

  • Steyr & Steyr Land
  • Patricia Gruber
Der Westendorfer Schafzüchter Peter Aschaber klagt über die dramatische Situation mit dem Wolf in Tirol.

Leserbrief/Wolf
"Was muss noch passieren, um ein Umdenken zu erreichen?"

Leserbrief von Peter Aschaber aus Westendorf über die Wolfsattacken in Tirol. Als besorgter Schafzüchter bin ich schockiert über die mittlerweile täglichen Übergriffe der angesiedelten Beutegreifer in unserem Alpenraum. Da sich die Wölfe durch ihren Schutzstatus vermehrt ansiedeln, verzeichnet die Wolfspopulation auch hier einen Zuwachs bis zu 30 Prozent pro Jahr und führt die von bisherigen regionalen Überfällen zu derzeitig täglich gemeldeten Attacken, welche für die Bauern und Schafhalter...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Bamberger
1 1

LESERBRIEF
Affront gegen Hundebesitzer

Leserbrief über das Hundeverbot am Holzöstersee in Franking „Mit Verärgerung musste ich feststellen, was sich in der Gemeinde Franking, insbesondere am Holzöstersee, getan hat. Riesige Tafeln – wer bezahlt das? – mit Hinweisen, wo überall Hunde nicht neben und ins Wasser dürfen (also nirgends) und dass sie überall an der Leine herumzuschleifen sind, wurden am Holzöstersee aufgestellt. Soweit ich weiß, ist Franking keine Stadt, sondern eine Landgemeinde! Noch dazu 7.000 Euro Strafe anzudrohen,...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau
Maximilian Hofer hat einen Leserbrief zum Thema "Straßenbleuchtung in Rohrbach-Berg" verfasst.

Leserbrief
"Das Finden des Autos am finsteren Parkplatz ist ein Glücksspiel"

Maximilian Hofer hat einen Leserbrief zum Thema "Straßenbleuchtung in Rohrbach-Berg" verfasst. Seit Tagen gibt es keine Straßenbeleuchtung in der Hanriederstraße. Im oberen Bereich hilft die Schrifttafel der Raiffeisenbank. Dann aber muss man sich an den Hauswänden entlang tasten. Das Finden des Autos am total finsteren Parkplatz ist ein Glücksspiel, das Finden des Schlüssellochs ein Geduldsspiel. Von einem Anrainer auf das Problem angesprochen, erfährt man, dass der nächtliche Ausfall in der...

  • Rohrbach
  • Bezirksrundschau Rohrbach
Gerhard Laimer, Pressesprecher des Pensionistenvereins der Bezirksgruppe Rohrbach hat einen Leserbrief zu den aktuellen Geschehnissen verfasst.
1

Leserbrief
"Seniorenbund will Geldsegen rechtfertigen und schönreden"

Gerhard Laimer, Pressesprecher des Pensionistenvereins der Bezirksgruppe Rohrbach hat einen Leserbrief zu den aktuellen Geschehnissen verfasst. Der Seniorenbund wehrt sich mit Händen und Füßen, um den moralisch bedenklichen Geldsegen in der Höhe von knapp zwei Millionen Euro zu rechtfertigen und schönzureden. Doch jede weitere Ausrede macht das Loch im Sumpf tiefer, in dem der Seniorenbund zu versinken droht. Mit jedem Rettungsversuch vergrößert sich das Unverständnis der Bürger. So hat Josef...

  • Rohrbach
  • Bezirksrundschau Rohrbach
Christoph Viehböck aus Sarleinsbach hat einen Leserbrief zum Thema "Millionen Corona-Hilfsgelder an ÖVP-Seniorenbund" verfasst. Er nimmt Bezug auf den Leserbrief von Ernst Fischer aus Oberkappel.
1

Leserbrief
Millionen Corona-Hilfsgelder an ÖVP-Seniorenbund

Christoph Viehböck aus Sarleinsbach hat einen Leserbrief zum Thema "Millionen Corona-Hilfsgelder an ÖVP-Seniorenbund" verfasst. Er nimmt Bezug auf den Leserbrief von Ernst Fischer aus Oberkappel. Der Seniorenbund-Obmann aus Oberkappel und die OÖVP insgesamt verteidigen die zwei Millionen Corona-Hilfsgelder an den OÖ-Seniorenbund mit der Begründung, dass die Kosten während der Coronakrise für den Seniorenbund gleichgeblieben wären. Das Argument der Kosten betrifft aber alle. Da hört man von der...

  • Rohrbach
  • Bezirksrundschau Rohrbach

LESERBRIEF
Waldverschmutzung durch Rehabfälle - gehts noch unappetitlicher?

Leserbrief zum Thema "schwarze Schafe" unter den Jägern "In Sonnleiten in Uttendorf hat ein Jäger die Rehaufbrüche (Gedärme und Mägen) am Wegrand an einem Holzstoß abgelegt. Der Gestank und der Fliegenbefall waren derartig groß, dass der Waldbesitzer sowie Spaziergeher dieses Wegstück wochenlang nicht benützen konnten. Die große Vorgabe der Jägerschaft, sich von den schwarzen Schafen zu befreien, wäre ein dringendes Gebot, um die Gemeinschaft der Jäger aus den Schlagzeilen zu bekommen und...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau

Leserbrief
"Klimakatastrophe von vielen ignoriert oder sogar gewollt?"

Leserbrief von Siegfried Göschl aus Grein - "Betreff: Klimawandel von vielen gewollt?" Die in Beijing (China) ausgetragenen Olympischen Winterspiele wurden ausschließlich auf Kunstschnee durchgeführt. Diese unglaubliche Ignoranz gegenüber den Naturgesetzen macht fast sprachlos. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 wird aufgrund der im Sommer lokalen Temperaturen im Dezember in Katar stattfinden. Hunderttausende Fans fliegen aus allen Kontinenten in ein Land, in dem Fußball bis vor Kurzem eine...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg

Leserbrief
"In vielen Gemeinden Zebrastreifen, leider in Pabneukirchen keine"

Leserbrief von Astrid Palmanshofer zum BezirksRundSchau-Bericht "Keine einzige gesicherte Straßen-Querung in Pabneukirchen" Ich wohne in Ober-Pabneukirchen und kenne leider das Problem zu gut. In vielen anderen Gemeinden gibt es Zebrastreifen, nur leider keine in Pabneukirchen! Der Straßenverkehr wird immer mehr und gerade für Kinder und ältere Personen ist ein sicheres Überqueren der Straße nur von Vorteil. Und sind wir uns ehrlich, man fühlt sich einfach sicherer, wenn es die Möglichkeit...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Ernst Fischer schreibt in seinem Leserbrief über den russischen Präsidenten.

Leserbrief aus Rohrbach
"Noch immer hatte der Westen anscheinend nicht verstanden, wie Putin tickt. "

Ernst Fischer aus Oberkappel hat sich mit einem Leserbrief über Vladimir Putin an die BezirksRundSchau gewendet.  Immer wieder liest man in Leserbriefen die Meinung, man sollte mit Putin über die Ukraine verhandeln und vielleicht eine Art Neutralitätspakt herausholen. Alle, die so etwas glauben, haben keine Ahnung vom Denken und der Mentalität Putins. Beim KGB in Ostdeutschland geschult und mit Intrigen, Lügen, sowie Desinformation hat er es zum Russischen Staatsoberhaupt geschafft. Die Erste...

  • Rohrbach
  • Victoria Preining

Kronstorfer Helmut Bauer
Leserbrief zum „Ackerland-Raub“ in Kronstorf

Leserbrief von Helmut Bauer aus Kronstorf zum Leserbrief von Roland Mayr mit dem Thema „Google in Kronstorf" beziehungsweise „Ackerland-Raub". Der Leserbrief von Herrn Mayr aus Steyr trifft die große Versiegelung von wertvollen Ackerland auf den Punkt. Es ist meiner Meinung eine Schande und ein Verbrechen so wertvolles Gebiet zu verbauen. Es ist noch nichts gebaut aber eine Rückwidmung wird leider nicht oder schwer möglich sein. Die Politik in Kronstorf hat ja mit großer Freude „Google“...

  • Enns
  • Sandra Würfl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.