14.03.2016, 12:42 Uhr

Sieg, Unentschieden und Niederlage für Tamsweger Tischtennis-Teams

TAMSWEG. Sieg, Unentschieden und Niederlage – in der 5. Runde war für die Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl alles dabei. Trotzdem konnte man mit den Ergebnissen durchaus zufrieden sein.

Salzburger Liga:
TTC Kuchl II - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 8:2

Die erste Tamsweger Mannschaft war beim überlegenen Tabellenführer der Salzburger Liga zu Gast und es war damit realistischer Weise kein Erfolg zu erwarten. Die Tennengauer wurden ihrer Favoritenrolle auch voll gerecht und ließen den Lungauern lediglich zwei Teilerfolge. Erwähnenswert war dabei aus Tamsweger Sicht der klare 3:0 Erfolg von Jürgen Dück/Martin Lohfeyer im Doppel. Den zweiten Zähler erkämpfte sich Jürgen Dück. Tamsweg I bendete damit den Grunddurchgang im Frühjahr auf Platz 4 und trifft in nunmehr folgenden KO-System auf den TTC Oberndorf. Der Aufsteiger wird in Hin- und Rückspiel ermittelt. Im ersten Treffen müssen die Lungauer auswärts in Oberndorf an die Platten. Das Rückspiel findet am 1.April um 19 Uhr in Tamsweg statt.

Landesklasse:
UTTC Mattsee II - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II 4:6

Obwohl die Flachgauer nicht zu den Top-Teams der Landesklasse zählen war die Aufgabe für die Lungauer keine leichte. Mit großem Einsatz und voller Konzentration holten sich Hans Jürgen Neumann und Karl Stöckl mit dem Doppel eine 3:1 Führung heraus, was die Vorentscheidung für den späteren Erfolg sein sollte. Neumann setzte sich mit seiner großen Routine in allen drei Einzelspielen durch und Karl Stöckl konnte zwei klare Einzelerfolge zum Gesamtsieg beitragen.

3.Klasse:
TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – ÖTSU Hallein I 5:5

Einen äußerst spannenden Wettkampf lieferte sich die dritte Mannschaft mit den Gegner aus Hallein. Dabei gerieten Pagitsch & Co nach dem Doppel mit 1:3 in Rückstand und konnten diesen bis zum 3:5 nicht verringern. In den beiden Schlusspartien schlugen die Heimischen jedoch durch Pagitsch Manfred und Gappmayr Leopold noch einmal zurück und holten sich so doch noch den erhofften und auch durchaus verdienten Punkt aus dem Remis. Für die Punkte sorgten: Gappmayr und Pagitsch je 2 sowie Hannes Mayr 1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.