27.05.2016, 12:30 Uhr

Feuerwehren funken ab 2017 nur mehr digital

Landesfeuerwehrkommandat Alois Kögl, Landeshauptmann-Stv. Johann Tschürtz und Ing. Michael Hauser, Ausbilder im Landesfeuerwehrkommando für Alarm- und Nachrichtenwesen mit den neuen Geräten. (Foto: BLMS)
Das oberste Ziel von Digitalfunk BOS Austria mit seinen organisationsübergreifenden Sprechgruppen ist das Zusammenwirken verschiedenster Behörden und Organisationen zu unterstützen und somit eine optimale und koordinierte Einsatzabwicklung bei alltäglichen Einsätzen und Notfällen, sowie bei Großschadens- und Katastrophenereignissen zu gewährleisten. „Der Ausbau der lnfrastruktur für das Digitalfunknetz  BOS-Austria wird im Burgenland planmäßig im Jahr 2016 abgeschlossen. Ab 2017 werden die Burgenländischen Feuerwehren nur mehr digital funken“, betonte Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.