14.07.2016, 13:21 Uhr

Gewinne 3x 3-Tagespässe für das Beserlpark Musik-Festival in Mank

Die Mostviertler Band Schneiderfranz geben sich die (Einstands)Ehre am Beserlpark-Festival. Bild v.l.n.r.: Stefan Niklas (Drums), Georg Buxhofer (Bass), Bernhard Bauer (Voc/Guit), Rene Nesyba (Voc/Guit) (Foto: Schneiderfranz)
MANK. Bereits zum 22. Mal findet dieses Jahr das Beserlpark Festival in Mank statt. An insgesamt drei Tagen (28. Juli - 30. Juli) werden sowohl regionale, nationale als auch internationale Künstler sich im beschaulichen Beserlpark die (musikalische) Ehre geben. "Unsere Prämisse ist es immer gute Musik nach Mank zu holen und den Besuchern ein bunt gemischtes Programm zu bieten. Das ist uns mit dem Line-Up auch dieses Jahr wieder gelungen", so Elisabeth Schreiner vom Kulturverein Beserlpark voller Vorfreude.
Als kleinen Vorgeschmack haben die BEZIRKSBLÄTTER die Mostviertler Band "Schneiderfranz" besucht und um ein Interview gebeten:

FRAGE: Wie habt ihr euch zusammen gefunden?
SCHNEIDERFRANZ: Wir sind alle Kinder des Mostviertels und kennen uns bereits seit Teenager-Zeiten durch die Schule und den Freundeskreis in Melk. Angefangen hat dann alles in einem kleinen, verrauchten und versifften Proberaum, in dem wir begonnen haben gemeinsam Musik zu machen. Die Band "Schneiderfranz" selbst existiert aber erst seit 2014.

Wie seid ihr auf den Bandnamen "Schneiderfranz"gekommen?
Schneiderfranz: Die Namen "Schneider" und "Franz" symbolisieren für uns die ur-typische Figur eines Österreichers - jemand der gerne sudert, viel nachdenkt, aber trotzdem sehr gesellig ist.

Wie oft probt ihr?
Derzeit proben wir sehr viel - mindestens einmal in der Woche in unserem kleinen Studio in Oberndorf an der Melk. Neben der Probe für das Konzert im Beserlpark arbeiten wir auch fleißig an unserem Debüt-Album, welches im Spätherbst erscheinen soll.

Was zeichnet euren Musikstil aus?
Wenn man es anhand einer Formel berechnen würde, dann setzt sich Schneiderfanz aus 1/3 Beatles, 1/3 Tom Petty und 1/3 aus der Persönlichkeit der vier Bandmitglieder zusammen.

Wo seht Schneiderfranz in 5 Jahren?
Der Schneiderfranz will auf größeren Bühnen spielen und sich selbst und seine Region bekannter machen. Er möchte überall dorthin reisen, wo man ihn und seine Mostviertler-Mundart versteht. Mit etwas Glück wird er dann auch im Radio zu hören sein und vielleicht sogar im TV auftreten.

Auf was dürfen sich die Besucher des Beserlparkfestivals freuen?
Der Schneiderfranz hat gehen gelernt und ist nun bereit für seinen ersten richtig lauten Auftritt.


Die BEZIRKSBLÄTTER verlosen exklusiv 3 x 3-Tagespässe für das 22. Beserlpark Festival (28. Juli - 30. Juli) in Mank.

Die Aktion ist bereits beendet!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.